VOLLTEXTSUCHE
News, 28.05.2008
Ausbildereignungsprüfung
Vielfältiges Kursangebot mit großen Unterschieden
Ab August 2008 müssen Personen, die andere Menschen in Unternehmen oder auch im öffentlichen Dienst ausbilden möchten, erstmalig wieder in einer Ausbildungseignungsprüfung nachweisen, dass sie dafür geeignet sind. Das Angebot im Hinblick auf die „Ausbildung der Ausbilder“ (Ada) ist jedoch groß und sich hierzu genau zu informieren laut Stiftung Warentest empfehlenswert.
Nachdem die Ausbildereignungsverordnung (AVEO), die im Rahmen der „Ausbildung der Ausbilder“ (Ada) eine Pflichtprüfung vorsieht, vom Bundesministerium für Bildung und Forschung seit 2003 aus arbeitsmarktpolitischen Gründen ausgesetzt worden war, dies jedoch nicht den gewünschten Erfolg gebracht hatte, tritt diese ab August 2008 in modernisierter Form erneut in Kraft. Im Zuge dessen wird die Prüfung wieder Pflicht. Aus diesem Anlass hat die Stiftung Warentest insgesamt 123 Präsenzkurse und zwölf Fernkurse, die auf die Ausbildereignungsprüfung vorbereiten, genauer unter die Lupe genommen. Ihr Fazit: Wer sich im Vorfeld genau informiert, „kann Hunderte von Euros und viel Zeit sparen.“

Wie die Stiftung Warentest berichtet, büffeln für die Ausbildereignungsprüfung jährlich etwa 44.000 Menschen und belegen hierfür Kurse – zumeist bei den Industrie- und Handelskammern sowie den Handwerkskammern. Die Ada-Angebote weisen jedoch große Unterschiede auf – sowohl im Hinblick auf den Preis als auch die Dauer. So bewegten sich die Preise für Präsenzkurse zwischen 130 und 790 Euro und erstreckten sich über eine Kursdauer von 30 bis 130 Unterrichtseinheiten, die man je nach Anbieter Vollzeit, abends oder an den Wochenenden absolvieren kann. Laut Stoffplan vorgesehen sind demnach 120 Unterrichtseinheiten.

Wer zeitlich und örtlich hingegen flexibel bleiben möchte, kann sich auf die Ausbildungseignungsprüfung auch in einem der zwölf bundesweiten Fernkurse vorbereiten. Der beste Ada-Fernkurs laut Test: das Angebot vom IHK-Bildungshaus Schwaben, das Stiftung Warentest zufolge mit „Gut“ abgeschnitten und als einziger Fernkurs eine "sehr gute" fachliche Qualität geboten habe. Zwei Kurse wurden als mangelhaft bewertet, weil diese nicht die vorgeschriebene Präsenzphase offerierten. Der komplette Test mit allen Ergebnissen kann direkt online abgerufen werden.

Quelle: Stiftung Warentest

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG