VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Top Media - PR Service
Pressemitteilung

Aufklärungskampagne 2009 - Vergiss Aids nicht

(PM) , 24.03.2009 - Jetzt auch Désirée Nick und Udo Walz: „Ich habe Aids…nicht vergessen“

Die Entertainerin übernimmt in der zweiten Staffel die Schirmherrschaft der Aufklärungskampagne „Vergiss Aids nicht“

Saarbrücken, 24.03.2009 – Mit Désirée Nick als Schirmherrin startet heute die zweite Staffel der Kampagne „Vergiss Aids nicht“ des Regenbogen e.V. Saarbrücken. Unterstützt wird sie dabei von neuen Gesichtern: Sängerin Lucy von den No Angels, Schauspieler Roman Knižka, Explosiv- Moderatorin Janine Steeger, Schauspieler Manuel Cortez sowie Coiffeur Udo Walz. „Aids ist eine lebensbedrohliche Krankheit, aber vermeidbar. Ich will dazu beitragen, dass Aids in Deutschland nicht vergessen wird“, sagte Udo Walz zu seinem Engagement.

Die Kampagne setzt auf den Schock-Effekt ihrer Motive: Vermeintliche Aids-Geständnisse von Prominenten in Print und TV konfrontieren den Betrachter mit der Gefahr einer HIV-Infektion. Neu ist eine Kampagnen-Schirmherrschaft, welche für 2009 die Schauspielerin Désirée Nick übernimmt: „Ich selbst habe Bekannte, die an Aids erkrankt sind. Als Schirmherrin möchte ich deshalb möglichst viele Menschen in Deutschland dafür gewinnen, Aids nicht zu vergessen.“ Viele Elemente der Kampagnen- Homepage binden Nutzer aktiv ein: Sie erhalten die Möglichkeit als Videobotschafter den „VergissAids nicht“-Spot nachzudrehen und hochzuladen. Neu ist „Der Kämpfer“. Er ist HIV-positiv und warnt auf der Website aus der Sicht eines Betroffenen vor Aids.

Auch YouTube unterstützt den Kampf gegen das Vergessen: Die neuen Anti-Aids-Spots erscheinen heute in Rotation exklusiv unter „Promotete Videos“ auf der deutschen Starseite der reichtweitenstärksten Online-Videoplattform www.youtube.de. Darüber hinaus sind alle fünf Bekenner- Spots bei YouTube unter youtube.de/vergissaidsnicht zu sehen.

Während die Zahl der Neuinfektionen 2007 im Vergleich zum Vorjahr noch um fünf Prozent gestiegen ist, blieb sie 2008 mit 3000 Neuinfektionen konstant. „Mit den neuen TV-Spots, Plakaten und interaktiven Tools auf unserer Homepage soll die Kampagne allen Bürgern ins Gedächtnis rufen: Aids ist noch da, seid Euch dessen bewusst und handelt dementsprechend verantwortungsvoll“, sagt Jan Schwertner, Initiator der Kampagne und 1.Vorsitzender des Regenbogen e.V.

Weitere Informationen finden Sie unter www.vergissaidsnicht.de.

Der Verein

Der Regenbogen e.V. nahm am 05.02.1999 in Saarbrücken als gemeinnütziger und eigenständiger Verein seine Arbeit auf. Neben dem Vorstand sind heute zehn Personen ehrenamtlich für den „Regenbogen e.V.“ tätig. Der Verein kooperiert seit seiner Gründung mit Selbsthilfegruppen, Ärzten und Gesundheitsämtern. Die Schwerpunkte des Vereinsengagements liegen insbesondere im Bereich Verhinderung von HIV-Neuinfektionen durch Prävention und Aufklärung sowie in der Bereitstellung von Hilfeleistungen für HIV-infizierte und Aids-erkrankte Menschen.

Kontakt
Jan Schwertner
1. Vorsitzender
Regenbogen e. V.
Grubenweg 3
D-66123 Saarbrücken
Telefon: +49 681 960 21 36 – 0
Mobil: +49 160 102 22 22
mail: js@stopaids.de

Spendenkonto

Kontoinhaber: Regenbogen e. V.
Bank: Sparkasse Saarbrücken
Kontonummer: 900 175 75
Bankleitzahl: 590 501 01

Pressekontakt
PR Global Concept
Mülgaustrasse 129
41199 Mönchengladbach
Telefon +49 (0)2166 46 339
Fax +49 (0)2166 610 820
presse@pr-global-concept.de
www.pr-global-concept.de

+++ Abdruck frei +++ Beleg erbeten +++ Kostenloses Bildmaterial können Sie jederzeit anfordern. +++Für eine redaktionelle Vorstellung in der nächstmöglichen Ausgabe Ihrer Publikation bedanken wir uns im voraus +++
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Top Media - PR Service
Karstrasse 95
41068 Mönchengladbach
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG