VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Pressemitteilung

Auf dem Weg zur analytischen Datenbank mit MPP-Technologie

Komplettpaket DWH-RetroFIT erleichtert die Einführung
(PM) Hamburg, 22.09.2011 - DATA MART Consulting GmbH mit Niederlassungen in Hamburg und Neu-Isenburg hat mit dem Komplettpaket DWH-RetroFIT eine durchdachte Methodik zur Ablösung eines bestehenden DWH-Systems durch eine leistungsfähige und kostengünstigere MPP-Alternative auf der Basis der IBM-Netezza-Technologie einschließlich Consulting-Unterstützung entwickelt. Die Lösung eignet sich für große, aber auch kleinere und mittelständische Unternehmen (KMUs) jeder Branche und kann sinnvoll ab etwa 50 Anwendern und einem Datenumfang von rund 4 TB eingesetzt werden.

Ziele von DWH-RetroFIT sind die Steigerung der System-Performance, die Senkung der Betriebskosten und die Erweiterung der Kapazitäten unter gleichzeitiger Beibehaltung der vorhandenen ETL-Prozesse und BI-Systeme, inklusive der bestehenden Auswertungen.

„In vielen Unternehmen sind die vorhandenen Data-Warehouse-BI-Systeme (DWH-BI) in die Jahre gekommen und weisen technische oder ökonomische Schwächen auf, die nicht nur Performance-Probleme, höhere Betriebskosten oder immer aufwendigere Entwicklungsprozesse, sondern auch unzufriedene Anwender zur Folge haben. Eine nachhaltige Abhilfe für diese Problematik schafft ein Transfer der vorhandenen DWH-Funktionen auf eine moderne Plattform, die über genügend Leistungs- und Kapazitätsreserven für die nächsten drei bis fünf Jahre verfügt. Massive-Parallel-Processing-Datenbanken (MPP) sind ohne Zweifel die zukunftsweisende Technologie im Data Warehousing und werden in Zukunft ein unverzichtbarer Bestandteil der Data-Warehouse-Landschaft und Informationslogistik von Großunternehmen, aber auch von KMUs sein“, erläutert Wolfgang Dähler, Geschäftsführer von DATA MART Consulting.

Das gesamte Paket besteht aus drei Teilen, die auch einzeln geordert werden können:

1. Health-Check: Eine grobe Untersuchung des bestehenden DWH- Systems deckt Systemschwächen auf und prüft die Möglichkeit, ein DWH-RetroFIT umzusetzen. Dieser Teil ist mit Kosten in Höhe von 6.000 Euro verbunden, die Kosten der weiteren Teile gestalten sich entsprechend und nach Aufwand.

2. POC: Im Rahmen eines Proof-Of-Concept beim Auftraggeber vor Ort werden auf einem produktionsnahen DWH-System Tests durchgeführt, die aufzeigen, wie Systemschwächen beseitigt und eine grundsätzliche Verbesserung der System-Performance und -Ökonomie erreicht werden können.

3. Migration: Bei der eigentlichen Ablösung des Systems wird eine neue DWH-Plattform in den Räumlichkeiten des Auftraggebers aufgebaut, die bestehenden Daten werden auf diese Plattform transferiert und alle notwendigen Schnittstellen (wie ETL und BI) umgestellt. Die Migration umfasst ebenfalls alle notwendigen Tests sowie die Übergabe an die betriebsführenden Organisationen.

Geeignet ist DWH-RetroFIT für die DWH-Plattformen Oracle, Teradata, DB2, MS SQL Server und SAP/BW (unter bestimmten Voraussetzungen).
PRESSEKONTAKT
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Herr Richard T. Lane
Zeppelinstraße 25
55131 Mainz
+49-6131-891389
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DATA MART CONSULTING GMBH

Die DATA MART Consulting GmbH mit Sitz in Hamburg und Neu-Isenburg hat sich seit ihrer Gründung 1997 auf Business Intelligence (BI), Data Warehouse (DWH) und Informationslogistik ausgerichtet. Mit der Erfahrung von 240 Projektmannjahren und ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
IMC INTERNATIONAL MARKETING COMMUNICATIONS
Zeppelinstraße 25
55131 Mainz
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG