VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Bornemann AG
Pressemitteilung

Auch im Ausland günstig orten

Bornemann AG nutzt Partnerschaft mit datamobile für den Empfang von GPS-Daten
(PM) Goslar, 24.05.2011 - Um Kunden möglichst günstige GPS-Ortung im Ausland anzubieten, nutzt die Bornemann AG fortan SIM-Karten und Tarife ihres Partners datamobile AG. Eingesetzt werden diese für das Fahrzeugortungs-System InFLEET sowie die Personen- und Tierortung iDobber. Nutzer profitieren somit von länderübergreifender Verwendung von GPS-Koordinaten zu erschwinglichen Konditionen. Damit baut das Goslarer Unternehmen sein Kooperationsnetz weiter aus, um möglichst praxisnahe und kundenindividuelle Lösungen zu offerieren. Für Lars Bornemann, Vorstandsvorsitzender der Bornemann AG, liegt in diesem Geschäftsmodell eindeutig die Zukunft: „Heutige Anforderungen zeigen klar auf, dass Lösungen von der Stange weder zeitgemäß noch praxisnah umsetzbar sind. Daher suchen wir für unsere Kunden ständig kundenindividuelle und bedarfsgerechte Wege und Strategien.“

Mit InFLEET orten Nutzer Fahrzeuge bis auf fünf Meter genau. Innerhalb weniger Mausklicks visualisiert das Ortungssystem diese auf einer digitalen Landkarte. Positionsverlauf oder Spurdaten werden dabei bis zu 90 Tage lang gespeichert. Dank Geofencing-Funktion errichten Anwender „geschützte Zonen“. Sobald ein Fahrzeug diesen ausgewählten Bereich betritt oder verlässt, alarmiert InFLEET den Besitzer umgehend im Online-Portal oder per SMS. Vor allem Vertriebsaußendienste, Handwerksbetriebe, Dienstleister, Speditionen, Unternehmensberater sowie Servicetechniker nutzen die GPS-Ortung, um Aufträge, Strecken sowie Fahrtzeiten zu optimieren und Arbeitszeiten, Kraftstoff und Gesprächszeiten zu minimieren. Dadurch ermöglicht die Bornemann-Lösung Transparenz, um sowohl gegenüber Kunden als auch Mitarbeitern belegbar zu argumentieren.

Der iDobber ist der Schutzengel für unterwegs. Sowohl für Senioren, Demenzkranke, Kinder, Risikoberufler, Outdoor-Sportler als auch zum Diebstahlschutz: Mit dem iDobber orten Nutzer Positionsdaten permanent per GPS und senden diese an eine Datenbank. Aktuelle Positionen rufen diese im Internet-Portal auf und sehen vergangene Spurdaten 90 Tage lang ein. Wie auch beim Fahrzeugortungs-System InFLEET, steht Anwendern des iDobber eine Geofencing-Funktion zur Verfügung. Bei Betreten oder Verlassen erzeugt das System einen Alarm per SMS und E-Mail an hinterlegte Nummern oder E-Mail-Adressen. Auch manuell ermöglicht der iDobber das Auslösen eines solchen Alarms durch Betätigung eines Knopfes.
PRESSEKONTAKT
Borgmeier Public Relations
Daniel Engelhardt
Lange Straße 112
27749 Delmenhorst
+49-4221-9345-617
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER BORNEMANN

Die Bornemann AG ist ein spezialisiertes IT- und Softwareunternehmen und entwickelt Lösungen in den Bereichen GPS-Server-Software, Fahrzeug- und Personenortung und Flottenmanagement. Seit 2004 etabliert sich das Goslarer Unternehmen mit dem ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
Hinweis
Dieses Pressefach wird betreut von
Borgmeier Media Gruppe GmbH
Von Anfang an beauftragen Kunden die Borgmeier Media Gruppe hauptsächlich mit Medienkommunikation. In dieser Disziplin gehört die Agentur nach Ermittlungen des Fachdienstes PR Journal zu den führenden Anbietern im ... zum PR-Dienstleistereintrag
PRESSEFACH
Bornemann AG
Magdeburger Kamp 3
38644 Goslar
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG