VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressebüro Beck e.K.
Pressemitteilung

Arnold Schwerlast GmbH & Co. KG: In Rimpar daheim, in der Welt zuhause!

Das Familienunternehmen erhielt im Oktober den „Exportpreis Bayern 2010“ als bester Dienstleister Bayerns und führte Aufträge in Asien und Afrika aus
(PM) Rimpar, 10.02.2011 - Wenn Oliver Arnold, Geschäftsführer der Arnold Schwerlast GmbH & Co. KG aus Rimpar, auf das Jahr 2010 zurückblickt, könnte er sich eigentlich zufrieden in seinen Bürosessel zurücklehnen. Die Auftragslage hätte kaum besser sein können. Längst schätzen auch ausländische Untenehmen das Angebot des Familienbetriebs in der Systemlogistik der Schwergutindustrie. Doch der 43-Jährige weiß: Auf den Lorbeeren ausruhen, das ist nicht das Metier seines Unternehmens.

Die Art und das Volumen der Aufträge 2010 nahmen die gesamte Leistungsfähigkeit und Erfahrung des gesamten Teams bei der Projektabwicklung in Anspruch. Fallweise stieß man an die Grenzen des Machbaren, doch die Herausforderungen hat man stets gemeistert. Oliver Arnold denkt etwa an einen Auftrag in Litauen. Der letzte noch in Betrieb befindliche Reaktorblock des Kernkraftwerks Ignalina wurde Ende 2009 abgeschaltet – als Ergebnis der EU-Beitrittsverhandlungen von Litauen neun Jahre zuvor. Um Brennelemente sicher zu lagern, lieferten die Rimparer im Auftrag des Herstellers der Constor® -Behälter insgesamt 180 solcher Behälter. Damit wurden Stückgewichte bis zu 96 Tonnen ins Kraftwerk nach Litauen transportiert. Die dazugehörigen Lager- und Transportgestelle hat Arnold Schwerlast in Zusammenarbeit mit einem mainfränkischen Metallbauer entworfen und gefertigt.

2010 trug man die Verantwortung für die logistische Abwicklung von fast 200 Schwertransporten in die Ukraine und Weißrussland. Diese waren für den Bau von zwei holzverarbeitenden Fabrikanlagen bestimmt. „Mit unserer Systemdienstleistungslogistik haben wir ein „Rundum-Sorglos-Paket“ geschnürt und das Projekt komplett abgewickelt“, sagt Oliver Arnold stolz.

Auch am Bau eines Wasserkraftwerks in Kamerun in Afrika waren die Rimparer beteiligt. Ebenso trug man seinen Teil zur Errichtung von 14 Krankenhäusern in Deutschland bei. Etwa 500 Raummodule mit einer Länge bis zu 22 Metern, fünf Metern Breite und vier Metern Höhe pro Modul wurden auf die jeweiligen Baustellen geliefert.

Neue Kontakte knüpfen, bestehende pflegen – alles mitten in der Wüste. Als Aussteller der Messe „International Construction Technology & Building Materials Exhibition“ im saudi-arabischen Riad war Arnold Schwerlast im Oktober ein gern gesehener Gast. Im Mittelpunkt der Ausstellung standen die Bautechnik, Baumaschinen sowie der Innenausbau.

Zwei Auszeichnungen erhielt das Unternehmen im vergangenen Jahr. Beide waren kein Zufall, die Qualität der Dienstleistung ist ein Leitsatz und kein Lippenbekenntnis. Diese `Arnoldsche` Philosophie äußert sich auch in der eigenen Außenpräsentation. Am 22. April erhielt der Spezialist für internationale Schwerguttransport- und Logistikabwicklungen vom Mainfränkischen Electronic Commerce Kompetenzzentrum (MECK) beim „Mainfränkischen Website-Award 2010“.den 1. Preis für seinen Internetauftritt www.arnold-schwerlast.de.

Dass man internationale Aufträge erfolgreich abwickelt, hat man 2010 auch im bayerischen Wirtschaftsministerium zur Kenntnis genommen. Eine Jury aus mehreren Experten entschied sich für das mainfränkische Unternehmen als Preisträger beim „Exportpreis Bayern“. Aus der Hand von Bayerns Wirtschaftsminister Zeil erhielt Oliver Arnold am 29. Oktober den begehrten Mittelstandspreis in der Kategorie Dienstleistung.

„Wer der Konkurrenz standhalten und einen Wettbewerb für sich entscheiden will, muss bereit sein, Höchstleistungen zu erbringen. Unser Erfolg resultiert aus dem Zusammenhalt meines motivierten Teams, in dem jeder seine individuellen Stärken einbringt“, sagt Oliver Arnold.

Wieder einmal bestätigt sich: Die Größe eines Unternehmens allein ist kein Maßstab für den wirtschaftlichen Erfolg. Arnold Schwerlast GmbH & Co. KG beschäftigt derzeit 15 Mitarbeiter. So klein der Betrieb, so groß ist dessen Know-how und Kompetenz. Vor der Konkurrenz braucht man sich längst nicht mehr verstecken. Der kleine Familienbetrieb aus Rimpar ist schließlich in der Welt zuhause!
PRESSEKONTAKT
Arnold Schwerlast GmbH
Herr Oliver Arnold
Kettelerstraße 14
97222 Rimpar
+49-931-88 280-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ARNOLD SCHWERLAST GMBH & CO. KG

Das Familienunternehmen aus Rimpar (Landkreis Würzburg) wurde vor 60 Jahren gegründet. Heute liegen die Schwerpunkte der Projektspedition Arnold Schwerlast GmbH & Co. KG im Anlagenbau für den weltweiten Schwer- & ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Pressebüro Beck e.K.
Friedrich-Bergius-Ring 15
97076 Würzburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG