VOLLTEXTSUCHE
News, 18.04.2012
Arbeitsmarkt-Studie
Karriere im Ausland attraktiv wie nie
Der Arbeitsmarkt kennt keine Grenzen mehr: Fach- und Führungskräfte zeigen sich für Stellenangebote aus dem Ausland so offen wie nie zuvor, zeigt eine internationale Studie.
Ganz oben in der Gunst von Fach- und Führungskräfte, die ins Ausland wechseln möchten, stehen die USA.
Ganz oben in der Gunst von Fach- und Führungskräfte, die ins Ausland wechseln möchten, stehen die USA.

Die Arbeitswelt wird immer mehr zu einem Dorf. Das zeigen die Ergebnisse der Studie „Global Mobility Talent Survey 2011“, für die die Stellenbörse StepStone in Kooperation mit „The Network“ und der Intelligence Group mehr als 162.000 Fach- und Führungskräfte aus 66 Ländern befragt hat. Danach stehen weltweit 68 Prozent der Fach- und Führungskräfte einem Job im Ausland offen gegenüber. 2009, in der Vorgängerstudie, war der Anteil der Befragten, die sich eine Tätigkeit im Ausland vorstellen konnten, noch bei 64 Prozent gelegen. Von den Fach- und Führungskräften in Europa ziehen sogar fast drei Viertel (72%) einen Job im Ausland in Betracht. Hier hat sich der Anteil der ins Ausland Wechselwilligen binnen von zwei Jahren sogar um acht Prozentpunkte erhöht (2009: 64%).

In Deutschland zeigt sich aktuell gut jeder zweite Fach- und Führungskraft (55%) für Stellenangebote aus dem Ausland offen. Damit ist die Neigung deutscher Arbeitnehmer, einer Arbeit fern der Heimat nachzugehen, zwar etwas geringer als im internationalen Durchschnitt. Für Arbeitgeber hierzulande sieht die Stellenbörse StepStone dennoch darin ein Alarmsignal. „Angesichts des Fachkräftemangels ist die potenzielle Abwanderung qualifizierter Mitarbeiter eine zusätzliche Bedrohung für deutsche Unternehmen. Sie stehen im Wettbewerb um die Top-Mitarbeiter nicht mehr nur in Konkurrenz zu anderen deutschen Unternehmen, sondern auch zu Arbeitgebern im Ausland, die Talente zunehmend aktiv anwerben“, so Dr. Sebastian Dettmers, Geschäftsführer der StepStone Deutschland GmbH.

Hauptmotivator für Fach- und Führungskräfte, einen Job im Ausland anzunehmen, ist die Möglichkeit, den Erfahrungshorizont zu erweitern (53%), gefolgt von der Aussicht auf besseren Karrierechancen (51%). Daneben reizt 41 Prozent der weltweit befragten Fach- und Führungskräfte die mit einer Auslandstätigkeit verbundene private und berufliche Herausforderung. Gut ein Drittel sieht in einem solchen Schritt zudem die Chance, neue Berufserfahrungen zu sammeln (38%), verschiedene Kulturen kennenzulernen (37%), sowie eine Weichenstellung für eine internationale Karriere (35%) und einen besseren Lebensstandard (34%). Weitere von Fach- und Führungskräfte genannte Motive sind Lernen einer neuen Sprache (25%) und die Möglichkeit, mit einem Job im Ausland ein neues Leben zu beginnen (19%). Die Aussicht auf ein „besseres Klima“ stellt dagegen weltweit nur für acht Prozent der Fach- und Führungskräfte einen Anreiz dar.

Beliebtestes Zielland für eine Tätigkeit im Ausland sind die USA, gefolgt Großbritannien, Kanada und Australien. Nach Deutschland beruflich umzusiedeln, können sich 34 Prozent der weltweit befragten Fach- und Führungskräfte vorstellen. Damit nimmt Deutschland im weltweiten Ranking als Zielland bei internationalen Spitzenkräften den fünften Platz und die Spitzenposition unter allen nicht englischsprachigen Ländern ein. Besonders bei jungen, gut ausgebildeten Arbeitskräften steht Deutschland dem Bericht nach hoch im Kurs: Laut StepStone sind 75 Prozent der ausländischen Fach- und Führungskräfte, die sich eine Tätigkeit in Deutschland vorstellen können, unter 35 Jahren alt, verfügen über einen Master oder Bachelorabschluss und haben Interesse an einem längerfristigen Anstellung (mindestens drei Jahren) in den Bereichen IT, Beratung und Management.

Eine englischsprachige Zusammenfassung aller Ergebnisse der Studie „Global Mobility Talent Survey 2011“ steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG