VOLLTEXTSUCHE
News, 17.11.2011
Arbeitnehmer-Umfrage
Ethik wichtiger als die Karriere
Unethisches Verhalten im Job um der Karriere willen kommt für die meisten Arbeitnehmer nicht in Frage. Aber: Immerhin gut jeder Siebte würde für beruflichen Erfolg fast alles tun, zeigt aktuelle Umfrage.
Wer nach oben kommen möchte, muss sich durchzusetzen wissen und braucht starke Ellenbogen – wer zu „nett“ ist, hat im Job zumeist das Nachsehen, zeigt sich oft im Unternehmensalltag. Wie weit würden allerdings die meisten Arbeitnehmer um der eigenen Karriere willen gehen? Um dies herauszufinden, hat die Stellenbörse Monster weltweit 4.579 Arbeitnehmer genau mit dieser Frage konfrontiert. Das Ergebnis: Für 86 Prozent der Arbeitnehmer ist die Einhaltung ethischer Normen im Job das oberstes Gebot. Sie wollen ganz allein durch ihre Leistung überzeugen. Immerhin 14 Prozent, und damit rund jeder siebte Arbeitnehmer, würden allerdings auch auf ethische bedenkliche bzw. illegitime Mittel zurückgreifen,  so es der eigenen Karriere diente, wie etwa „betrügen“ (6%), „gegen Unternehmensrichtlinien verstoßen“ (4%) oder sogar „Gesetze brechen“ (4%).

Das stärkste Bedürfnis nach ethisch korrektem Verhalten zeigen Beschäftige in Mexico und Deutschland. Hier schließen fast neun von zehn Befragten moralisch fragwürdiges Handeln zum Wohle der Karriere für sich aus (88%). In Kanada und in den Niederlanden ist es mit dem Ehrgefühl im Job, zumindest im Ländervergleich, am wenigsten weit her: Hier lehnen nur 83 Prozent den Einsatz ethisch illegitimer Mittel im Arbeitsalltag gänzlich ab. Interessant dabei: In den Niederlanden erklärte mit 12 Prozent ein mehr als doppelt so hoher Anteil der Arbeitnehmer, dass er bereit sei, um der Karriere willen zu „betrügen“, wie in Deutschland (5%).

„Es ist beruhigend zu sehen, dass die meisten Arbeitnehmer nicht zu fragwürdigen Mitteln greifen würden, um beruflich voranzukommen“, kommentierte Elke Guhl, Vice President Marketing Central Europe bei Monster, die Umfrageergebnisse. „Gleichzeitig sollten Unternehmen aber bedenken, dass auch sie eine gewisse Verantwortung für das Verhalten ihrer Arbeitnehmer tragen. Es ist Aufgabe der Unternehmen, Fairness und ethisches Verhalten zu fördern. So können beispielsweise Schulungen zum Verhaltenscodex des Unternehmens dazu beitragen, die Werte unter den Mitarbeitern zu festigen.“
WEITERE NEWS AUS DIESER KATEGORIE
NACHRICHTEN AUS ANDEREN RESSORTS
Erfolgsfaktor Datensicherheit und Datenschutz
Gleich wie gut ein Unternehmen technologisch gegen Cyberkriminalität abgesichert ist: Die letzte ... mehr

SUCHE
Volltextsuche





Profisuche
Anzeige
PRESSEFORUM MITTELSTAND
Pressedienst
LETZTE UNTERNEHMENSMELDUNGEN
BRANCHENVERZEICHNIS
Branchenverzeichnis
Kostenlose Corporate Showrooms inklusive Pressefach
Kostenloser Online-Dienst mit hochwertigen Corporate Showrooms (Microsites) - jetzt recherchieren und eintragen! Weitere Infos/kostenlos eintragen
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG