VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Pressemitteilung

Arbeiten und Pflegen?

Mitarbeiterbindung und Arbeitgeberattraktivität durch neue Arbeitswelten und flexible Versorgungsmodelle
(PM) Stuttgart, 22.01.2014 - In der Innovationsoffensive »Arbeiten und Pflegen 2020« entwickelt das Fraunhofer IAO gemeinsam mit Partnern neue Modelle der Vereinbarkeit von Arbeiten und Pflegen und untersucht Erfolgsindikatoren für den Wettbewerb um Pflegekräfte. Interessierte Unternehmen und Pflegedienstleister können jederzeit in das Forschungsvorhaben einsteigen.

Der Wettbewerb um gut qualifizierte Fachkräfte ist in unterschiedlichen Branchen bereits in vollem Gange. Durch den Fachkräftemangel leidet in Unternehmen die Innovationsfähigkeit, in der Altenhilfe können die angeforderten Leistungen nur noch eingeschränkt erbracht werden.

Nur attraktive Arbeitgeber punkten zukünftig im Wettstreit um Fachkräfte. Die Möglichkeit, neben dem Beruf pflegebedürftige Angehörige zu versorgen, entwickelt sich zu einem strategisch wichtigen Aspekt – denn bereits heute pflegt jeder zehnte Beschäftigte einen Angehörigen, Tendenz steigend. Um pflegende Arbeitnehmer nicht nur im Unternehmen, sondern auch im Beruf leistungsfähig zu halten, braucht es neue Modelle der Vereinbarkeit. Wegbereiter hierfür kann zum einen ortsunabhängiges Arbeiten sein, zum anderen die Neuentwicklung pflegerischer Dienstleistungen, z. B. durch den Einsatz neuer Technologien, sowie die Kooperation von Unternehmen und Pflegeanbietern. Wie können neue Modelle aussehen? Diese Frage geht das Fraunhofer IAO als ersten Schwerpunkt in der Innovationsoffensive »Arbeiten und Pflegen 2020« an, die im April 2014 startet.

Ein weiteres Forschungsinteresse gilt dem Fachkräftemangel speziell in der Pflege. Für die Organisationen der Altenhilfe ist es im Wettbewerb um Fachkräfte elementar, potenziellen Mitarbeitern gegenüber als attraktiver Arbeitgeber aufzutreten, denn die Konkurrenz zwischen Einrichtungen und ambulanten Diensten um gut qualifizierte Pflegefachkräfte ist bereits groß und wird sich weiter verstärken. Doch welche Anforderungen stellen Pflegekräfte an ihre Arbeitgeber? Welche Entscheidungskriterien führen zur Wahl des zukünftigen Arbeitgebers? Diesen Fragen will das Fraunhofer IAO anhand einer groß angelegten Studie nachgehen.

In der Innovationsoffensive »Arbeiten und Pflegen 2020« entwickelt das Fraunhofer IAO gemeinsam mit interessierten Unternehmen und Dienstleistern Strategien und Konzepte für die Pflege der Zukunft sowie die Vereinbarkeit von Beruf und Pflege. Interessierte Unternehmen, Hersteller und Träger aus dem Pflege-Sektor können jederzeit als Partner einsteigen. Auftakt der Innovationsoffensive bildet die Innovationswerkstatt »Arbeiten und Pflegen vereinbaren – jenseits bekannter Modelle« am 26. Februar 2014 in Stuttgart. Interessierte Unternehmen können sich unter folgendem Link anmelden: www.iao.fraunhofer.de/vk192.html

Weitere Informationen: www.pflege2020.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Fraunhofer IAO
Frau Petra Gaugisch
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
+49-711-970 -5147
E-Mail senden
ZUM AUTOR
ÜBER FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ARBEITSWIRTSCHAFT UND ORGANISATION IAO

Wie arbeiten und leben Menschen in Zukunft? Zu dieser und ähnlichen Fragen forschen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Fraunhofer IAO und bringen ihre Erkenntnisse ergebnisorientiert in die Anwendung. Unsere Expertinnen und Experten ...
PRESSEFACH
Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Nobelstr. 12
70569 Stuttgart
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG