VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
TRAKA - Keymanagement
Pressemitteilung

Anti-Passback für das Alarmmanagementsystem OnGuard von Lenel

Das weltweit bekannte Lenel OnGuard, ein integriertes Sicherheits- und Gebäudemanagementsystem für Unternehmen jeglicher Größenordnung, besitzt mit Anti-Passback von Traka eine echtzeitbasierende Schlüssel- und Objektkontrolle im Schleusenbereich.
(PM) Bad Breisig, 12.05.2011 - Durch die richtungsweisende Technik der elektronischen Schlüsselschränke und Fachanlagen von Traka in Verbindung mit der Lenel Zutrittskontrolle kann das Alarmüberwachungssystem problemlos zur Unterstützung von Anti-Passback konfiguriert werden. In besonders gesicherten Bereichen, wo Schleusen oder Vereinzelungsanlagen mit Zutritts- und Ausgangs-Kartenleser vorhanden sind, kann das Überwachungssystem so eingestellt werden, dass Kartenbesitzern erst nach Rückgabe aller entnommenen Schlüssel und Objekte erlaubt wird, den Sicherheitsbereich zu verlassen. Dies ist eine hervorragende Anwendungsmöglichkeit für Hochsicherheitsbereiche, Entwicklungszentren, Rechenzentren und andere Institutionen wie z.B. Haftanstalten und Forensik, bei denen gewährleistet sein muss, dass Schlüssel, Objekte und sensible Dokumente das Gebäude nicht verlassen.

Das weltweit bekannte Lenel OnGuard ist ein integriertes Sicherheits- und Gebäudemanagementsystem für Unternehmen jeglicher Größenordnung. Die Schnittstelle zwischen den beiden Systemen erfolgt über ein Integrationsmodul in der Access Managementsoftware Traka32 von Traka und realisiert über ein IP-Netzwerk eine homogene Integration zwischen der OnGuard-Zugangskontrolle und den elektronischen Schlüsselschränken und Fachanlagen von Traka. Die Kommunikation ist bidirektional, d.h. sämtliche Eingaben und Alarme innerhalb von OnGuard werden unmittelbar an die kontaktierten Schlüsselschränke und Fachanlagen weitergeleitet. Gleichermaßen werden alle Alarme und Zugriffe auf die Schlüsselschränke und Fachanlagen automatisch und unmittelbar dem Onguard System mitgeteilt. Dabei ist OnGuard die kommunikative Oberfläche und bietet dem Anwender damit eine einheitliche und ihm bereits bekannte Umgebung. Dabei ist OnGuard die kommunikative Oberfläche und bietet dem Anwender damit eine einheitliche und ihm bereits bekannte Umgebung. Mit der OnGuard Integration kann der Administrator die registrierten Benutzer jetzt direkt aus der OnGuard Datenbank heraus verwenden, d.h. es sind keine Doppeleingaben mehr notwendig. Alle Funktionen der Schlüsselschränke und Fachanlagen, wie Sicherheitsgruppen, Zugriffsberechtigungen, Zugriffsstufen, Entnahmezeiten und Rückgabezeitfenster, können über das Administrator-Menü von OnGuard durch einfaches Anklicken des neuen "Key Management Tab" ausgewählt werden. Dank der Integration sämtlicher Versionen der elektronischen Schlüsselschränke und Fachanlagen von Traka können nicht nur Schlüssel sondern auch Geheimdokumente, Waffen, Funkgeräte, Laptops, Datenträger und andere wichtige Objekte gesichert und protokolliert verwaltet werden, inklusive RFID-Fachinhaltserkennung für sensible Objekte. Weitergehende technische Details stehen im Internet unter www.traka.de zum Download bereit.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
TRAKA - Keymanagement
Herr Dipl.-Ing. Friedel Hacker
Leibnizstrasse 3
53498 Bad Breisig
+49-2633-200334
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER TRAKA - KEYMANAGEMENT

Die elektronischen Schlüsselschränke und Fachanlagen von TRAKA sind modulare Systeme und passen sich flexibel an jede Unternehmensgröße und an jeden Anwendungsfall an, egal ob Sie 10 oder 10.000 Steckplätze oder Objekte ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
TRAKA - Keymanagement
Leibnizstrasse 3
53498 Bad Breisig
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG