VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
dostal & partner management-beratung gmbh
Pressemitteilung

Analyse: Zeit der Kassenfusionen nahezu vorbei

(PM) Vilsbiburg, 27.05.2011 - Mitte 2011 wird es nur noch 154 gesetzliche Krankenkassen für rd. 72 Millionen Versicherte geben. Anfang 2010 waren es noch 169. Die Stimmen werden verstummen, die von einer raschen Fusionswelle mit dem Ziel von nur noch 30 oder 50 Kassen sprechen. In 2011/2012 dürften noch einige wenige „Nachbrenner“ von bereits in vorangegangenen Jahren begonnenen Fusionsgesprächen folgen. Dies gilt insbesondere für einige kleine Betriebskrankenkassen, die von größeren Partner übernommen werden bzw. von ihrem Verwaltungsrat oder der Aufsicht (z.B. BVA) z.B. aus finanziellen Gründen schlichtweg „vom Markt genommen werden“.

Daneben wird es bei den Innungskrankenkassen (IKK) durch die Übernahme der angeschlagenen Vereinigten IKK durch die IKK classic noch zu einer „Elefantenhochzeit“ mit dann über 2,6 Millionen Mitgliedern kommen. Was aus den neun Landwirtschaftskrankenkassen (LKK) wird bleibt seit Jahren weiterhin noch abzuwarten.

Zum Jahresanfang 2012 wird die bislang „magische Grenze“ von 150 Krankenkassen fallen und vor der nächsten Bundestageswahl im Herbst 2013 kaum unter 140 liegen. Insoweit weiterhin angesichts des spektakulären Falls der City-BKK von einer neuen „Fusionswelle“ zu sprechen dürfte eher abwegig sein. Vergessen wird zudem, dass innerhalb weniger Jahre vor 1997 sich die Zahl der Krankenkassen bereits lautlos halbiert hat und Deutschland um 1900 noch etwa 20.000 Krankenkassen hatte.

Betrachtet man die immer wieder genannten Zielgrößen von 30, 40 oder 50 Kassen näher, so fällt auf, dass im Markt nur 64 gesetzliche Krankenkassen mehr als 50.000 Mitglieder haben. Von 119 BKKen sind zudem rd. 30% nicht allgemein zugänglich, d.h. ihre Mitglieder dürften sich nahezu ausschließlich aus Firmen- und deren Familienangehörigen rekrutieren. Effektiv marktrelevant sind diese Kassen kaum bzw. nicht (fast alle bis auf fünf Kassen haben weniger als 20.000 Mitglieder, 25 Kassen sogar weniger als 10.000 Mitglieder). Von den 90 kleineren Kassen mit weniger als 50.000 Mitgliedern sind konkret 32 „geschlossene“ BKKen.

Zieht man als zusätzlichen Vergleich die privaten Krankenversicherungen (PKV) hinzu (Marktanteil etwa 11%), so zeigt sich, dass etwa 50 bekannte Anbieter - wenn auch mit Konzernstrukturen teilweise verknüpft - aktiv am Markt tätig sind. Der Umfang der PKV-Versicherten ist dabei mit 8,9 Millionen Vollversicherten (entspricht den Mitgliedern in der gesetzlichen Krankenversicherung) genauso groß wie die IKK- und LKK-Versicherten zusammen. Oder anders verglichen: Sie erreichen nur zwei Drittel des Umfangs aller BKK-Versicherten mit über 13 Millionen. Die Anzahl der PKV-Unternehmen zu reduzieren - außerhalb des Verbandes gibt es nochmals mehrere Dutzend die nirgends namentlich zusammengestellt sind - ist in der öffentlichen Diskussion bekanntermaßen noch kein Thema gewesen.

Betrachtet man die Fusionen - auch bei der beschlossenen Schließung einer Betriebskrankenkasse sowie die Diskussion einer Schließung von weiteren 2 oder 3 BKKen - der letzten Jahre etwas genauer, so fällt auf, dass das jeweilige Aufgehen bzw. die Schließung immer seit 5, 6 oder 7 Jahren absehbar war. Wie in der übrigen Wirtschaft auch ziehen Konkurse oder Unternehmensschließungen nicht von heute auf morgen herauf: Sie sind regelmäßig das Ergebnis langanhaltender zu geringer Sorgfalt und Kompetenz in der Unternehmensführung.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
dostal & partner management-beratung gmbh
Herr Dipl.-Kfm. Adrian W.T. Dostal
Bahnhofstraße 5
84137 Vilsbiburg
+49-8741-967890
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DOSTAL & PARTNER MANAGEMENT-BERATUNG GMBH

Die dostal & partner management-beratung gmbh, Vilsbiburg, ist seit 1990 im deutschen Gesundheitssystem in der beratenden Marktforschung tätig und verbessert die Positionierung von Unternehmen, die Zufriedenheit der Kunden sowie die interne ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
dostal & partner management-beratung gmbh
Bahnhofstraße 5
84137 Vilsbiburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG