VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Int. Institute of Business & Advisory
Pressemitteilung

Alternativen zu Investmentfonds, geschlossenen Beteiligungen und Versicherungen für Vermittler und Finanzmakler

(PM) Alfaz del Pi, 03.12.2012 - Vom 27.12.2012 bis zum 29.12.2012 veranstaltet das Int. Institute of Business & Advisory einen 3-tägigen Workshop zum Thema „Alternative, tagtäglich verfügbare Finanzanlagen im Rohstoffbereich für Makler, Berater und Finanzvermittler“. Wie das Institut mitteilte, sollen allen teilnehmenden Finanzdienstleistern „wertvolle Impulse für die Wiederankurbelung des Vermittlungsgeschäftes in 2013“ gegeben werden.

Eingeladen hierfür sind alle bestehenden Finanzpartner sowie Neuinteressenten aus Spanien, Deutschland, Österreich, der Schweiz, dem Vereinigten Königreich sowie den Niederlanden.

„Die Stagnation im Absatz bei Lebensversicherungen, Fondsprodukten sowie geschlossenen Beteiligungen mache den Finanzmaklern neben der Ausweitung von Haftungsrisiken und Provisionskürzungen im Sach- und Krankenversicherungsbereich (und das nicht nur in Spanien) das Leben schwer“, so Carlos S. Fernandez vom Management des IBA.

Das Int. Institute of Business & Advisory kann hier jedoch Lösungen aufzeigen, die sowohl permanente, wiederkehrende und überdurchschnittlich hohe Kommissionen als auch eine Minimierung von Haftungsrisiken durch einfaches Empfehlen ohne konkreten Produktabschluss beim Kunden ermöglichen.

Fernandez betonte, er kenne die Probleme von Finanzmaklern im deutschsprachigen Raum, die sowohl in Deutschland, Österreich aber auch der Schweiz sich immer größeren Hürden begegnet fühlten.

Dem Managed Rohstoff Konto „Farmer’s Portfolio, das zusammen mit dem regulierten Money Manager, der Runshine Investment Service Europe SL und dem CTA, der AAPL International, Inc., vorgestellt wird, kommt beim 3-tägigen Workshop eine zentrale Rolle zu.

Nach Aussagen der Händler und des Institutes gibt es kein vergleichbares Produkt am Markt, das die Platzierung beim Endkunden durch Finanzberater nahezu haftungsbefreit und so einfach ermöglicht, und zudem neben einer möglichen Sofortkommission durch wiederkehrende Provisionszahlungen in Höhe von 1,00% der aktuellen Gesamtkundenequity aller unter einer Vertriebskennziffer eingereichten Kunden realisieren lässt. Bei circa 100.000 Euro vermitteltem Geschäft betrüge dieses 1.000 Euro monatlich für den angeschlossenen Finanzpartner. Die Equity wird jeweils zum Ultimo Handelstag eines jeden Monats für den Folgemonat bestimmt.

Fernandez verwies auf die Bedeutung von Bestandsprovisionen, die jedoch „so hoch sein müssten, dass bei einer bestimmten Equity der Makler sicher jeden Monat seine Kosten decken kann“. Insbesondere Investmentsfonds oder geschlossene Beteiligungen bieten dieses bereits, jedoch zu einem Promillesatz, der den Aufwand des Maklers in punkto Bestandskundenpflege nicht rechtfertigt – zudem stehen ungeklärte Haftungsrisiken sowie eine Rechtssprechung, die dem Kunden, egal mit welchem Motiv oder Absicht, fast immer zum „Recht“ verhilft und nicht selten den Ruin des vermittelnden Finanzdienstleisters zur Folge hat.

„Das Investment in Rohstoffen, z.B. das Managed Account „Farmer’s Portfolio“ mit tagtäglicher Verfügbarkeit, der hohen Bestandsprovision sowie einer Haftungsbegrenzung durch „nicht erfolgte aktive Vermittlung“ und einer ausgezeichneten Wertentwicklung bietet genügend Ansätze, den aktuellen Herausforderungen positiv begegnen zu können“, so das Int. Institute of Business & Advisory abschließend.

Der Workshop mit wichtigen Hinweisen zur Vermittlungshaftung, den Chancen im Rohstoffbereich investiert zu sein und weiteren nützlichen Informationen findet in den Räumlichkeiten des Institutes in Alfaz del Pi, Spanien, statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Veranstaltung wird parallel in separaten Räumlichkeiten abgehalten, um sowohl Finanzpartner und interessierte Makler in Deutsch, Englisch und Niederländisch gleichermaßen bedienen zu können.

Voranmeldungen sind unter +34 965 04 93 97 bis zum Freitag, den 21.12.2012 möglich oder via email direkt an incentives@ibaeurope.com

Vorabinformationen zum Produkt „Farmer’s Portfolio“ sind unter www.farmersportfolio.com online abrufbar. Informationen über den Veranstalter IBA finden sich unter www.ibaeurope.com .

Makler, Finanzdienstleister, Tippgeber oder Freie Berater, die nicht teilnehmen können, haben die Möglichkeit, sich die Veranstaltungsvorlagen mit Hilfe von Online-Präsentationen anzusehen oder auch downzuloaden. Informationen über eine mögliche Partnerschaft und Zusammenarbeit unabhängig von der Teilnahme am Workshop können auf der Webpage des Rohstoffproduktes „Farmer’s Portfolio“ unverbindlich gestellt werden.
PRESSEKONTAKT
Int. Institute of Business & Advisory
Herr Carlos Fernandez
Avinguda del Pais Valenciana
03580 Alfaz del Pi
+34-965- 049397
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INT. INSTITUTE OF BUSINESS & ADVISORY

Das Int. Institute of Business & Advisory wurde Anfang 2006 für ausländische Residenten mit britischem oder holländischem Background in Spanien als Premiumklassenfinanzdienstleister gegründet. Mittlerweile ist das Institut ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Int. Institute of Business & Advisory
Avinguda del Pais Valenciana
03580 Alfaz del Pi
Spanien
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG