VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
dieleutefürkommunikation AG
Pressemitteilung

Aktives Generationen-Management als Erfolgsmodell

International namhafte Institute beschäftigen sich bereits seit mehreren Jahrzehnten mit der demographischen Entwicklung und den daraus entstehenden Herausforderungen.
(PM) Sindelfingen, 27.03.2015 - Demnach möchten ältere Arbeitnehmer früher aus dem aktiven Berufsleben aussteigen und Berufseinsteiger treten – bedingt durch Studium oder Fachhochschulausbildung – immer später in die Erwerbstätigkeit ein. Hieraus resultiert ein Verlust von sechs bis sieben Jahren produktiver Arbeit.

Finnlands aktives Generationen-Management als künftiges Erfolgsmodell

Finnische Wissenschaftler, Sozialpartner und Politiker arbeiten seit mehr als 30 Jahren gezielt an einem aktiven Generationen-Management. Als Ergebnis konnte Finnland den Anteil der über 60-jährigen Beschäftigten weltweit am stärksten steigern, so eine Studie des FIOH (Finnish Institute of Occupational Health). Speziell für diese Altersgruppe wurden entsprechende Arbeitsbedingungen geschaffen. Auch Deutschland unterliegt diesem demographischen Wandel, der tiefgreifende Auswirkungen hervorruft. So werden etwa die Belegschaften in Unternehmen und Verwaltungen immer älter, da der Nachwuchs ausbleibt. Ende 2012 fehlten insgesamt rund 90.000 Auszubildende.

Angemessene Bedingungen für ältere Mitarbeiter schaffen

Damit ältere Mitarbeiter dem Unternehmen länger erhalten bleiben, sollten entsprechende Maßnahmen umgesetzt werden:

• körperliche Entlastung
• Vermeidung von Mehrarbeit
• Verzicht von Nachtarbeit
• zusätzliche Urlaubs- oder Erholungstage
• sukzessive Reduzierung der Arbeitszeiten mit zunehmendem Alter

Ergänzend hierzu ist erforderlich, die individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten jedes einzelnen Mitarbeiters mit den jeweiligen Arbeitsanforderungen in Einklang zu bringen. Hier sind die einzelnen Unternehmen gefordert, attraktive Lösungen für ihre Angestellten zu erarbeiten.

Um das Verständnis für die differenzierte Leistungsstruktur zu fördern, müssen zudem jüngere Mitarbeiter in diesen Prozess eingebunden werden. Das betrifft insbesondere die jungen Führungskräfte in Unternehmen. Sie werden in Bezug auf die veränderten Prozesse ausgebildet, um entsprechend der altersbedingten Leistungsveränderung agieren zu können.
PRESSEKONTAKT
dieleutefürkommunikation
Frau Daniela Burggraf
Zuständigkeitsbereich: Redakteurin
Kurze Gasse 10/1
071063 Sindelfingen
+49-07031-76 88-26
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER INTERFLEX DATENSYSTEME GMBH & CO. KG

Die Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Ingersoll Rand Security Technologies, bietet Komplettlösungen für Workforce Management mit Zeitwirtschaft und Personaleinsatzplanung sowie Sicherheits-systeme mit Ausweiserstellung, CCTV ...
ZUM AUTOR
ÜBER ALLEGION

Allegion (NYSE: ALLE) trägt zur Sicherheit von Personen in ihrem Alltag und während ihrer Arbeits- oder Freizeit bei. Allegion ist Vorreiter im Sicherheitssektor als Anbieter von Sicherheitslösungen im privaten und gewerblichen Bereich ...
PRESSEFACH
dieleutefürkommunikation AG
Kurze Gasse 10/1
71063 Sindelfingen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG