VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Mammut Pharma GmbH
Pressemitteilung

Ärzte warnen vor dem Gebrauch von Löffeln bei der Dosierung von Kindermedizin

Mammut Pharma bietet bei seinen flüssigen Medikamenten für Babys eine praktische Dosierhilfe, die den Löffel überflüssig macht und eine genaue Dosierung ermöglicht.
(PM) Berlin, 30.08.2010 - Kindermedizin ist meist flüssig. Bei der Medikamentengabe und -dosierung sind Löffel daher verbreitet. Vor deren Gebrauch warnt nun der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte e.V. in seiner Pressemitteilung vom 23. August 2010. Hintergrund für die Warnung ist eine in Griechenland durchgeführte Untersuchung, die zeigt, dass die Verwendung von Tee- und Esslöffeln bei der Medikamentengabe in vielen Fällen zu falschen Dosierungen führt. Die praktische Dosierhilfe von Mammut Baby Bäuchleinwohl macht den Löffel bei der Gabe des Mittels gegen Säuglingskoliken überflüssig.

Löffel bei der Medikamentengabe zwar umstritten, aber leider noch weit verbreitet

In der Wissenschaft ist der Einsatz von Löffeln als Messinstrument bei der Medikamentengabe seit den späten 1970er Jahren umstritten. Bei Eltern ist der Einsatz von Löffeln aber leider noch verbreitet. Ein Grund dafür: Ein Tee- oder Esslöffel ist in nahezu jedem Haushalt verfügbar. Dieser Umstand hat Wissenschaftler aus Griechenland und den USA nun zu einem Löffelvergleich veranlasst.

Abweichungen um den Faktor 3 bei Löffeln als Messinstrument

Während der Untersuchung in 25 griechischen Haushalten wurden 71 Teelöffel und 49 Esslöffel auf ihr Fassungsvermögen hin verglichen. Die Messspanne ging dabei von 2,5 ml zu 7,3 ml. Das entspricht in etwa dem Faktor 3. Auch der Vergleich von standardisierten Teelöffeln zeigte erhebliche Abweichungen im Fassungsvermögen (von 3,9 ml bis 4,9 ml). Daraus schlossen die Forscher, dass der Gebrauch von Löffeln als Messinstrument bei der Medikamentengabe nicht länger empfohlen werden sollte. Der Empfehlung der Wissenschaftler, die im August diesen Jahres im International Journal of Clinical Practice veröffentlicht wurde, schloss sich jetzt auch der Bundesverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) in einer Pressemitteilung an.

Millilitergenaues Abmessen durch praktische Dosierhilfe von Mammut Pharma

Passend zu der Empfehlung des BVKJ bietet Mammut Pharma, Hersteller von Mutter- und Kleinkindmedizin, bei seinem Medikament für Babys und Kleinkinder Mammut Baby Bäuchleinwohl nun eine Lösung, die den Gebrauch eines Löffels bei der Medikamentengabe überflüssig macht. Mammut Baby Bäuchleinwohl ist eine Suspension gegen Säuglingskoliken – auch Dreimonatskoliken genannt – und Blähungen im Babyalter. Unter den Säuglingskoliken leidet ca. jedes dritte Neugeborene. Mammut Baby Bäuchleinwohl hilft bei Dreimonatskoliken und enthält eine praktische Dosierhilfe. Die Dosierhilfe ermöglicht millilitergenaues Abmessen der Kindermedizin. So können Eltern Mammut Baby Bäuchleinwohl zu jeder Mahlzeit direkt, also ohne Löffel, in den Babymund gegeben.

Mammut Baby Bäuchleinwohl ist frei von Alkohol, Zucker und Laktose und wird mit einem leicht verständlichen Beipackzettel angeboten. Erhältlich ist Mammut Baby Bäuchleinwohl mit der praktischen Dosierhilfe nur in der Apotheke.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Mammut Pharma GmbH
Herr Reiner Christensen
Am Tempelhofer Berg 6
10965 Berlin
+49-30-64832007
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MAMMUT PHARMA GMBH

Mammut Pharma ist der Spezialist für Mutter- und Kleinkindprodukte aus der Apotheke. Seine Erfahrungen als Vater mit Medizin für Kinder brachten den Pharma-Experten Reiner Christensen auf die Idee, ein eigenes Unternehmen unter dem ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Mammut Pharma GmbH
Am Tempelhofer Berg 6
10965 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG