VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR-Vertretung
Pressemitteilung

Activity Tracker im Test: sinnvoller Begleiter oder kurzfristiger Hype?

(PM) Hamburg, 05.08.2014 - Mit verschiedenen Activity Trackern buhlen die Anbieter um gesundheitsbewusste Käufer. Die elektronischen Armbänder eignen sich für ambitionierte Sportler, Technikfreunde sowie gesundheitsorientierte und modebewusste Kunden. Sie sollen den Tagesablauf optimieren und zu mehr Bewegung motivieren. Da sich die Modelle erheblich unterscheiden, sollten sich Kunden vor dem Kauf mit den jeweiligen Bedürfnissen und benötigten Funktionen auseinandersetzen.

Die Experten von 7mobile haben dazu alle gängigen Geräte in einem 2-Wochen-Versuch ausführlich getestet und miteinander verglichen.

Die meisten Activity Tracker verfügen über eine Bluetooth-Schnittstelle zur Auswertung der Daten auf dem Smartphone. Integrierte Weckfunktionen, Uhrzeit, Zähler für Schritte, Bewegungen und Kalorienverbrauch gehören ebenfalls zum Standard. Je nach Modell werden diese Grundfunktionen um weitere zielgruppenspezifische Funktionalitäten ergänzt.

Samsung Gear Fit mit Smartwatch-Charakter

Testsieger ist die Samsung Gear Fit, eines der bekanntesten Geräte. In diesem Modell vereinen sich Smartwatch und Activity Tracker. Die Bedienung erfolgt über ein gewölbtes Touchscreen und selbst Anrufe können entgegengenommen werden. Der reichhaltige Funktionsumfang macht sich jedoch in kurzen Akkulaufzeiten bemerkbar. Positiv honorieren die Tester, dass über die Samsung S-Health App eine Auswertung der Daten von Schrittzähler, Pulsmesser und Schlafbewegungen möglich ist.

LG Life Band Touch mit vielen Funktionen

Das LG Life Band Touch mit integriertem Höhensensor unterscheidet zwischen normalen Schritten und Treppensteigen. Zudem ist dieser Activity Tracker mit vielen Pulsmessgeräten kompatibel und hat ein innovatives OLED-Display. Als Gesamtnote wird ebenfalls ein "sehr gut" vergeben.

Garmin Vivofit mit einem Jahr Akkulaufzeit

Akkulaufzeiten von bis zu einem Jahr und eine direkte Verbindung mit dem Smartphone via Bluetooth bietet das Modell Vivofit von Garmin. Als praktisch erwiesen sich auch das gut ablesbare E-Ink Display mit Anzeige von zurückgelegten Schritten, Kalorienverbrauch, Uhrzeit und Datum sowie die Kompatibilität mit dem Pulsmesser.

Polar Loop Smartband als Empfehlung für Sportler

Als praktisch wurde bei diesem Modell die Anzeige der Differenz zum Tagesziel bewertet. Kompatibel mit einem separaten Pulsgurt kann auch die Herzfrequenz gemessen werden. Nach Ansicht der Tester ist dieser Activity Tracker vor allem für Läufer und Jogger konzipiert.

Fitbit Flex mit innovativer Steuerung

Hinter dem schlichten Design steckt eine innovative Steuerung mittels Klopfbewegungen. Die Erinnerungsfunktion per Vibration zeigt an, wenn das Tagesziel für Bewegung und Kalorienverbrauch noch nicht erreicht wurde.

Sony Smartband SWR10 mit intelligentem Vibrationsalarm und LifeLong App

Das Sony Smartband SWR10 überzeugt die Tester vor allem durch den Schlafbewegungssensor in Verbindung mit dem intelligenten Vibrationsalarm zur Weckfunktion aus der Leichtschlafphase. Mit der Sony LifeLong App lassen sich die Daten auswerten.

Nike+ Fuelband SE

Der Activity Tracker von Nike schneidet nur mit einem "befriedigend" ab. Das Gerät hat im Vergleich zu anderen Modellen ein starres Armband, weshalb die Tester den Tragekomfort eher als unangenehm empfanden. Die gemessenen Bewegungen werden in der Nike+ App in Fuel umgerechnet und wenn der Wert deutlich sinkt, wird eine Benachrichtigung angezeigt.

Jawbone UP24 – Activity Tracker zum günstigen Preis

In insgesamt drei verschiedene Größen erhältlich erinnert der Activity Tracker Jawbone UP24 vom Design her an einen Armreifen. Die Funktionen sind begrenzt, weshalb das Modell ebenfalls mit "befriedigend" bewertet wurde.

Acer Liquide Leap

Der Marktstart wurde von Acer für Ende August angekündigt. Ein entsprechendes Gerät lag der Redaktion zum Testzeitraum leider nicht vor. Das Modell verfügt über ein 1-Zoll-Touch-Display, eine reichhaltige Ausstattung, ein Gummi-Armband und ist in verschiedenen modischen Farben erhältlich. Aufgrund der vielversprechenden Ausstattung wurde das Gerät aber außerhalb der Wertung in die Zusammenfassung aufgenommen.

Fazit

Jedes Smartband bietet einen anderen Funktionsumfang. Käufer sollten sich im Klaren darüber sein, ob eher modische, technische oder praktische Motive im Vordergrund stehen. Ausführliche Testergebnisse mit individuellen Erfahrungen aus jeweils zweiwöchiger Nutzung stehen auf der Website von 7mobile.de zur Verfügung.

Weiterführender Link, ausführlicher Test, honorarfrei nutzbare Bilder: www.7mobile.de/handy-news/der-grosse-activity-tracker-vergleich.htm
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
PR-Vertretung
Herr Thomas Horn
Wotanstraße 16
10365 Berlin
+49-30-69566312
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SEVEN MOBILE COMMUNICATIONS OHG

Kunden erhalten bei der Seven Mobile Communications oHG auf 7mobile.de eine große Auswahl an Handys und dazu passende Mobilfunkverträge. Der günstige Preis ist besonders wichtig für das Unternehmen, außerdem wird der ...
PRESSEFACH
PR-Vertretung
Wotanstraße 16
10365 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG