VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Haus der Technik e.V.
Pressemitteilung

Abgasreinigung für Feuerungsanlagen

Thermische Prozesse berichtet am 6.-7. Juni 2013 über Fortschritte, Umrüstungen und aktuelle Praxiserfahrungen
(PM) Essen, 23.03.2013 - Bei weiterer Dynamisierung der Grenzwerte ist zukünftig vermehrt die Kombination von Trocken- und Wasch-Verfahren zu erwarten - die Energieeffizienz und Verbrauchsmitteloptimierung steht im Fokus

Im Geltungsbereich des Bundesimmissionsschutzgesetzes für die Abgasreinigung von Feuerungsanlagen für MVA und EBS- und Altholz-Feuerungen und die industrielle thermische Prozesstechnik hat sich der Trend zur trockenen Abgasreinigung fortgesetzt, konditionierte trockene Abgasreinigungsverfahren werden bevorzugt, Waschverfahren werden auf Trockensorptions-Verfahren umgerüstet. Aktuell steht die Energie- und Betriebsmittelverbrauchsoptimierung im Fokus, hier geht es darum, die Potenziale bestehender Systeme und Komponenten geschickt aufeinander abzustimmen und intelligent zu nutzen und einen Erfahrungsaustausch über gelungene Optimierungsansätze voranzubringen.

In der 9. Tagung Abgasreinigung für Feuerungsanlagen und thermische Prozesse am 6.-7. Juni 2013 im Haus der Technik, Essen, geleitet von Prof. Dr.-Ing. Rudi Karpf, ete.a Ingenieurgesellschaft für Energie- und Umweltengineering & Beratung mbH, Lich, berichten 18 Experten über Auswahlkriterien für die Entscheidung des richtigen Abgasreinigungsverfahrens - Minderung oder Abscheidung leicht flüchtiger organischer Gase für Abluft aus Produktionshallen - Stand der Novellierung der BVT-Merkblätter zur Abfallbehandlung und -verbrennung - bergtechnische Verwertung von Rauchgasreinigungsrückständen aus Verbrennungsanlagen - optimierte Betriebsergebnisse für REAs durch den Einsatz der Tray-Technik - Minderungspotenzial einer vorhandenen SNCR im MHKW Frankfurt/Main - Konzepte zur Absorption von HF, HCl, SOx und B2O3 und Adsorption von Dioxinen/Furanen und Hg hinter thermischen Prozessen - quasitrockene Abgasreinigung der E.ON Energy from Waste EEW Heringen - Betriebserfahrungen optimierte SO2-Rohgasspitzen - Xerosorp+ - trockene Abgasreinigung mit integrierter Rezirkulation und SCR, Anlage Hinwil - Natriumbicarbonat als Additiv bei der Abgasreinigung.

Die Ergebnisse der optimierten Abgasreinigungsverfahren für die Nutzung von Einsparpotenzialen, für mehr Wirtschaftlichkeit und/oder höchste Abscheideleistungen lassen sich meist auch auf Prozesse für metallurgische Betriebe, Gießereien, Chemie, Glas- und Zementindustrie, übertragen. Außerdem wird mit diesen Beiträgen auf die Auslegung und die Problemlösung von Anlagenkomponenten wie z.B. Sprühtrockner, Düsentechnologie, Werkstoffe (Korrosion) und Fördersystemen eingegangen:

Energieoptimierung an Kehrrichtverbrennungsanlagen - wirtschaftliche Nutzung der Abgasenthalpie mittels optimiertem ORC-Prozess - Spezialddüsenentwicklungen für die trockene Rauchgasreinigung und Entsorgung von Abwasser aus Nasswäschern mittels Sprühverdampfung im AHKW Neunkirchen - Untersuchungen zur Verdampfung von Tropfen aus Salzlösungen und Suspensionen zur betriebssicheren Auslegung von Sprühtrocknern - Korrosion in der Abgasreinigung - Fördern, Lagern und Dosieren von eingesetzten Sorbentien und Reaktionsprodukten bei der Abgasreinigung

Die Veranstaltung richtet sich an Betreiber von Kraftwerksanlagen, Feuerungs- und prozesstechnischen Anlagen z.B. aus Glas- und keramischer Industrie, Metallurgie, Zementindustrie, Hersteller von Abgasreinigungsanlagen und Sorbenzien, beratende und planende Ingenieure, Immissionsschutzbeauftragte, Sachverständige, Vertreter industrieller Vereine und Verbände, Mitarbeiter von Überwachungs- und Genehmigungsbehörden

Mehr Informationen finden Interessierte beim Haus der Technik e.V. unter information@hdt-essen.de
Tel. 0201/1803-1, Frau Wiese, Fax 0201/1803-346 oder direkt unter www.hdt-essen.de/W-H040-06-265-3
PRESSEKONTAKT
Haus der Technik e.V.
Herr Kai Brommann
Hollestraße 1
45127 Essen
+49-201-1803251
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HAUS DER TECHNIK E.V.

1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik (HDT) heute nicht nur das älteste, sondern auch eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte Deutschlands. Rund 15.000 ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG