VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Cost Expert GmbH
Pressemitteilung

Abfallmanagement in Unternehmen

Target Recycling – Chancen des Marktorientierten Entsorgungsmanagements
(PM) Neu-Ulm, 01.04.2011 - Die boomende deutsche Konjunktur, der anhaltende Rohstoffhunger Chinas und spekulative Börsengeschäfte treiben die Preise für Rohstoffe in die Höhe. Gerade für mittelständische Unternehmen ist es wichtig, sich jetzt gut zu positionieren. Hierbei sollte jedoch der selbst beeinflussbare Bereich des Entsorgungsmanagements nicht vernachlässigt werden.

Mit „Target Recycling“ stellt die Cost Expert GmbH aus Neu-Ulm ein kreatives Verfahren der wirtschaftlichen Wertstoffvermarktung vor. Von den Anforderungen der Rohstoffmärkte rückwärts über die Entsorgungskette bis zum Entstehungsort im Unternehmen wird hiermit aufgezeigt, wie Unternehmen Ihre Entsorgungskosten reduzieren und Ihre Vermarktungsgewinne deutlich steigern können.

Alle Formen von Materialien, die im Rahmen des Produktionsprozesses in einem Unternehmen anfallen, müssen in irgendeiner Art und Weise wiederverwertet oder entsorgt werden. Oftmals stößt das betriebsinterne Recycling jedoch schnell an seine Grenzen, da für moderne Fertigungsprozesse häufig reine oder intakte Materialien zum Einsatz kommen müssen und eine eigene Aufbereitung nicht wirtschaftlich wäre. Somit lassen sich im unternehmerischen Entsorgungsmanagement prinzipiell zwei Arten von Stoffen unterscheiden: Zum einen sind es die Produktionsabfälle und zum anderen die Wertstoffe.

Als Produktionsabfälle werden alle produktionsbedingten Abfälle bezeichnet, die aus Industriebetrieben stammen und sich nicht mehr in den Produktionsprozess oder dem einfachen Wiederverwertungskreislauf zurückführen lassen. Die Weiterverarbeitung dieser Abfälle ist mit einem Aufwand verbunden, der bezahlt werden muss. Es fallen also Kosten für das Unternehmen an.

Wertstoffe hingegen sind Stoffe, die nach ihrem Gebrauch wieder genutzt, zu anderen Produkten umgewandelt oder in Rohstoffe aufgespalten werden können. Man kann sie wiederverwerten, wodurch sie in den Wirtschaftskreislauf zurückkehren. Wie der Name also bereits beschreibt, weisen diese Stoffe einen gewissen Wert auf. Sie können demnach vermarktet werden wodurch Geld in das Unternehmen zurückfließt.

Das Prinzip des Target Recyclings versucht nun, beide Bereiche so optimal wie möglich auszugestalten und dabei folgende Ziele zu verfolgen: Minimierung der Kosten für die Produktionsabfälle und das Maximieren der Erlöse für die Wertstoffe. Zudem wird ganz konsequent die Ausrichtung des Wertstoff- und Abfallstroms an die jeweiligen Marktanforderungen angepasst. Das bedeutet, dass jede innerbetriebliche Maßnahme ergriffen wird, um das Produktionsmüll-Aufkommen so zu gestalten, dass am Ende die kleinstmöglichen Kosten für den Entsorgungsprozess anfallen. Im Bereich der Wertstoffe werden wiederum sämtliche Schritte ergriffen, um diese in dem Zustand an den Markt abzugeben, in dem sie den bestmöglichen Preis erzielen.

Die Experten der Firma Cost Expert GmbH aus Neu-Ulm bieten hier unverbindliche Info-Gespräche an und beraten Unternehmen hier auf Erfolgsbasis. Tel: 0731/17681-18; info@cost-expert.de;

Mehr unter www.cost-expert.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Cost Expert GmbH
Herr Dipl. BW (FH) Jochen Haselhofer
John-F.-Kennedy-Str. 5-7
89231 Neu-Ulm
+49-731-1768118
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER COST EXPERT GMBH

Sachkosten Optimierung auf Erfolgsbasis für mittelständische Unternehmen.
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Cost Expert GmbH
John-F.-Kennedy-Str. 5-7
89231 Neu-Ulm
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG