VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Capisol GmbH
Pressemitteilung

ATLANTICLUX Lebensversicherung: Für Selbständige gibt es viele Vorsorgemöglichkeiten

Innovativer Vermögensaufbau mit attraktiven „Auffangnetzen"
(PM) Saarbrücken, 27.02.2012 - Ein Zehntel aller Selbständigen in Deutschland ist von Altersarmut bedroht. Viele verdienen zu wenig, um Rücklagen zu bilden. Altersarmut ist somit auch für Selbständige ein Problem. Das belegt ein Forschungspapier des Mannheimer Forschungsinstituts Ökonomie und Demographischer Wandel. Rund drei Viertel aller Selbständigen sind derzeit nicht verpflichtet, in die Rentenversicherung einzuzahlen. CDU und CSU diskutieren daher Vorschläge, auch Selbständige in eine verpflichtende Vorsorgelösung einzubinden. „Dem Grunde nach hat der Gesetzgeber mit der Rürup-Rente allerdings bereits Möglichkeiten geschaffen, wie gerade auch Selbständige und Freiberufler vorsorgen können - und zwar steuerbegünstigt. Darüber hinaus ist bei der Rürup-Rente ein Insolvenzschutz integriert“, sagt Andreas Wurscher als Vertriebsverantwortlicher Deutschland/Österreich der Münchner FWU AG, unter deren Dach sich auch der Versicherer ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. (Atlanticlux) befindet.

Eine weitere Möglichkeit besteht im Abschluss einer fondsgebundenen Rentenversicherung, wie sie beispielsweise Atlanticlux in ihrem Produktangebot verzeichnet. „Die Atlanticlux bietet in der ATLANTICLUX RürupRente eine Beitragsgarantie zum Ende der Ansparphase", so der FWU Versicherungsexperte Wurscher. „Im Hinblick auf die Altersabsicherung sind auch insbesondere Anlagestrategien interessant, die größtmögliche Sicherheit im Hinblick auf ein avisiertes Sparziel bieten. Rendite um jeden Preis ist dabei nicht unser Bestreben! Vielmehr haben wir uns zum Ziel gesetzt, unseren Kunden eine attraktive Wertentwicklung unter einer vernünftigen Abwägung von Chancen und Risiken zu ermöglichen. Außerdem ist im Rahmen der Anlagestrategien eine dynamische Kapital- bzw. Gewinnsicherung enthalten." Dabei wird der jeweils höchste, an monatlichen Stichtagen festgestellte Anteilspreis der jeweiligen Anlagestrategie zum Ende der vereinbarten Laufzeit von mindestens 15 Jahren als Minimum festgeschrieben. Dieser Höchstwert wird bis zum Laufzeitende fortgeführt und stellt zum Ende der vereinbarten Vertragslaufzeit den Rücknahmepreis je Anteil dar. Diese Vorgehensweise bietet nicht nur höchstmöglichen Schutz vor Rückschlägen an den Börsen, sondern schafft zudem bei Kursrückgängen die Chance, zu günstigen Preisen einkaufen zu können. Der Kurs, mit dem die während der Laufzeit erworbenen Anteile zum vereinbarten Vertragsende „verkauft“ werden, kann durch diese Vorgehensweise nur noch steigen. Die Gewinnsicherung ist dabei durch die Garantie einer internationalen Großbank mit erstklassiger Bonität unterlegt. „Im Ergebnis können Selbständige und Freiberufler so planbar eine Altersvorsorge vornehmen, die auch garantierte Rentenzahlungen ermöglicht“, so Wurscher.

Um dabei eine bedarfsgerechte Beratung bezüglich der Versorgungssituation anzubieten, können die Vermittler der FWU auf die Software AVM 2.0 zugreifen und damit eine Altersvorsorge-Analyse vornehmen. Das von Finanzexperten und Wirtschaftswissenschaftlern entwickelte Software-Tool erstellt in Abgleich mit der persönlichen Einkommens- und Lebenssituation des Kunden eine so genannte „Schichtenanalyse“. Dabei vergleicht die Software anhand der individuell vorgegebenen Sparfähigkeit mehrere 10.000 Investitionskombinationen in die steuerlich unterschiedlich geförderten Schichten der Altersvorsorge – und erzeugt im Ergebnis die für den Kunden optimale Anlagekombination. „Viele Interessenten haben eine bestimmte Produktvorstellung, wie zum Beispiel die Basisversorgung. Diese sind dann oft überrascht, welche Kombinationsmöglichkeit nach der durchgeführten Schichten-Analyse für sie als optimal empfohlen wird. Im Prinzip ist die Vielfalt der steuerlichen Fördermöglichkeiten in Deutschland ein Fluch und Segen zugleich. Die Vertriebspartner schätzen die neutrale Herangehensweise der Beratungssoftware, die im ersten Schritt die Versorgungslücke ermittelt. Im zweiten Schritt wird im Abgleich mit der vorgegebenen Sparfähigkeit produktunabhängig und steueroptimiert die Schließung der Versorgungslücke angestrebt. Erst im dritten Schritt wird die ermittelte Schichten-Kombination mit den Produkten der ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. hinterlegt und hieraus eine Empfehlung abgeleitet.

Die Vermittler können dabei zugleich auf eine Produktpalette der ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A zurückgreifen, deren Tarife der ersten Schicht (ATLANTICLUX RürupRente), zweiten Schicht (ATLANTICLUX RiesterRente) und der dritten Schicht (ATLANTICLUX NettoPolice) aktuell im Februar 2012 mit der 'TOP-Ranking Plakette" von Morgen & Morgen ausgezeichnet wurden. Die Morgen & Morgen GmbH als unabhängiges und neutrales Analysehaus trägt mit dem Vergleich von einem Großteil der am Markt befindlichen Versicherungstarife, als anerkanntes Unternehmen zur Tariftransparenz bei.

Weitere Informationen unter www.atlanticlux.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Capisol GmbH
Frau Heike Laukat
Platanenallee 10
14050 Berlin
+49-30-91576323
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ATLANTICLUX

Die ATLANTICLUX Lebensversicherung S.A. ist eine Tochtergesellschaft der FWU AG. Die FWU Group zählt mit ihren Tochtergesellschaften und Lizenz- und Konsortialpartnern zu den führenden Finanzdienstleistungsunternehmen mit ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Capisol GmbH
Platanenallee 10
14050 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG