VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
ASTRA Deutschland GmbH
Pressemitteilung

ASTRA: „Erfolgsgeschichte der Digitalisierung geht weiter“

ASTRA Deutschland informiert über Rekordverkäufe bei digitalen Satelliten-Receivern
(PM) Unterföhring, 22.10.2009 - Unterföhring, im Oktober 2009: Die Nachfrage nach digitalem Satellitenfernsehen in Deutschland steigt weiter an. Dies belegen nach Informationen des Infrastrukturbetreibers ASTRA Deutschland die aktuellen Zahlen der Gesellschaft für Konsumforschung GfK. Demnach sind in den ersten acht Monaten dieses Jahres annähernd 1,5 Millionen digitale Satelliten-Receiver über die deutschen Ladentische gegangen – ein Um-satzvolumen von rund 167 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus von 7,5 Prozent bei den Stückzahlen bzw. einem Mehrumsatz von fast 20 Prozent bei digitalen Satelliten-Empfangsgeräten gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden nach Informationen von ASTRA Deutschland von Januar bis August 2009 mehr als 2 Millionen digitale Receiver im Handel abgesetzt, etwa 70 Prozent fallen dabei auf den Empfangsweg Satelliten, acht Prozent auf Kabel und 22 Prozent auf die digitale Antenne.

Derzeit empfangen laut ASTRA rund 72 Prozent der mehr als 16 Millionen Satelliten-Haushalte in Deutschland ihr Fernsehprogramm digital, Tendenz weiter steigend (Stand Juni 2009). Weitere Impulse wird die Digitalisierung durch die hochauflösenden HD-Programme bekommen und durch die Planungen von ARD und ZDF, die analoge Ausstrahlung ihrer Programme über Satellit 2012 einzustellen – HDTV steht deshalb nach Meinung von ASTRA in Deutschland vor dem Durchbruch. Die RTL-Gruppe startet mit den Sendern RTL HD und Vox HD im Rahmen des HD+ Service von ASTRA im November dieses Jahres, drei Sender der ProSiebenSat.1-Group folgen Anfang 2010. Auch die öffentlich-rechtlichen werden ihren Regelbetrieb in HD-Qualität im kommenden Februar aufnehmen, so dass es einschließlich der frei empfangbaren Sender wie arte HD, Anixe HD oder Servus TV und dem HD-Angebot von Sky dann 17 HD-Kanäle über den ASTRA-Satellit in Deutschland geben wird.

Wolfgang Elsäßer, Geschäftsführer ASTRA Deutschland: „Die GfK-Zahlen weisen rekordverdächtige Umsätze für den Handel mit Satellitenempfang aus und beweisen, dass wir mit unserer Digitalisierungskampagne erfolgreich am Markt unterwegs sind. Gerade jetzt setzen sich immer mehr Menschen mit dem Thema digitales Fernsehen auseinander. Die Vorzüge des digitalen Satellitenempfangs liegen für die Endverbraucher auf der Hand – und zwar nicht nur im Hinblick auf die Programmvielfalt, die Übertragungsqualität und die Zukunftsfähigkeit, sondern auch auf die Preisersparnis gegenüber anderen Infra-strukturen.“

Seit Mai 2009 leistet ASTRA in einer bundesweiten Digitalisierungskampagne Aufklärungsarbeit zu allen Fragen rund um das digitale Satelliten-Fernsehen. Der Schwerpunkt wird laut ASTRA Deutschland in Maßnahmen liegen, die vor allem den Handel als wichtigen Multiplikator unterstützen sollen. Der Infrastrukturbetreiber ASTRA hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Digitalisierungsprozess im deutschsprachigen Raum weiter voranzutreiben und wird die Kampagne auch im vierten Quartal 2009 fortset-zen – mit dem deutlichen Fokus auf dem Thema Kosten bzw. mögliche Ersparnis durch den digitalen Satelliten-Empfang.
PRESSEKONTAKT
ASTRA Deutschland GmbH
Herr Stefan Vollmer
Betastraße 1-10
85774 Unterföhring
+49-89-18962120
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER SES ASTRA WWW.SES-ASTRA.COM

Das SES ASTRA-Satellitensystem ist das führende System für den Direktempfang in Europa. Die Satellitenflotte besteht gegenwärtig aus 14 ASTRA und zwei SIRIUS Satelliten, die zusammen mehr als 122 Millionen Satelliten- und ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
ASTRA Deutschland GmbH
Betastraße 1-10
85774 Unterföhring
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG