VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
AMTEX Oil & Gas Inc.
Pressemitteilung

AMTEX Oil & Gas: Nordsee-Öl auf Höhenflug

Die Kämpfe im Irak gehen nicht spurlos an den Ölpreisen vorbei
(PM) Dallas, 09.07.2014 - Wegen der schweren Kämpfe im einflussreichen Förderland Irak sind die Ölpreise stark gestiegen. Der Brent-Preis lag vergangene Woche bei 114,69 US-Dollar und erreichte damit sogar den höchsten Stand seit neun Monaten. Die Zuspitzung der Lage im Irak trieb den Preis für Nordseeöl in den vergangenen drei Tagen um mehr als fünf Dollar nach oben. „Das zeigt einmal mehr die Affinität des Ölmarktes mit politischen Entwicklungen“, so die Fachleute des Energieunternehmens AMTEX Oil & Gas Inc.

Ein Fass der amerikanischen Sorte WTI verteuerte sich um neun Cent auf 106,61 Dollar. Der Preis für US-Rohöl ist auf 107,68 Dollar geklettert und hat damit den höchsten Stand seit September erreicht. „Preistreibend sind die politischen Geschehnisse im Irak“, bestätigen die Energieexperten der AMTEX Oil & Gas. „Der Ölmarkt reagiert seit Wochen auf die Kämpfe im Opec-Land Irak.“ Neben Saudi-Arabien ist der Irak das Mitglied der Organisation erdölexportierender Länder mit den größten Ölvorräten der Welt.

In den vergangenen Tagen hatten Kämpfer der radikal-islamischen Terrorgruppe Isis überraschend schnell große Gebiete im Norden des Förderlandes unter ihre Kontrolle gebracht. „Die aktuelle Sicherheitslage macht es kaum vorstellbar, dass die Ölproduktion im Norden des Irak in absehbarer Zeit zurückkehren wird“, so die AMTEX-Experten weiter. Allerdings wird die Produktion im Süden des Landes, die mit etwa 90 Prozent den Hauptanteil der irakischen Ölexporte ausmacht, von den Kämpfen bislang noch nicht beeinträchtigt. Auch die Produktion im Süden wird als nicht mehr sicher eingeschätzt.

Die AMTEX-Experten sind sich einig: Sollte es im Irak zu großen Angebotsausfällen an Rohöl kommen, könnten diese durch das Opec-Kartell kaum ausgeglichen werden. Bei einem solchen Szenario ist mit einem Anstieg des Ölpreises um weitere zehn Dollar je Barrel zu rechnen. „Die kurzfristige Chance auf ein neues Jahrestief bei den Heizölpreisen ist jedenfalls nicht gegeben. Vielmehr geht es jetzt um die Frage, wie hoch die Ölnotierungen an der Börse steigen. Einen günstigen Verlauf der Krise angenommen, kann es mehrere Wochen oder Monate dauern, bis sich die Rohstoffbörsen wieder beruhigen“, so die AMTEX-Experten.

Weitere Informationen unter www.amtex.us
PRESSEKONTAKT
AMTEX Oil & Gas Inc.
Herr Thomas E. Dill
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
75080 Richardson/Dallas, Texas
+49-40-37 85 43-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AMTEX OIL & GAS INC.

Gegenstand der AMTEX Oil & Gas Inc. ist der Erwerb und Verkauf von Beteiligungen an Erdöl- und Erdgasproduktionen in den USA, einschließlich aller Aufgaben, die mit der Bewertung und der Zahlungs- und Urkundenabwicklung zusammenhängen.
PRESSEFACH
AMTEX Oil & Gas Inc.
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
75080 Richardson/Dallas, Texas
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG