VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
AMTEX Oil & Gas Inc.
Pressemitteilung

AMTEX Oil & Gas: Die Zukunft des Ölmarktes

Die Öl-Agenturen rechnen mit dem zukünftigen Eingreifen der Opec – aus gutem Grund
(PM) Dallas, 04.08.2014 - Prognosen für den Ölmarkt sind aufgrund der Unruhen in den Förderländern derzeit schwierig. „Eine Form von Ungewissheit über die Entwicklung auf den globalen Ölmärkten in den nächsten Jahren macht sich zunehmend breit“, erkennen die Experten des Energieunternehmens AMTEX Oil & Gas Inc.

BP-Chefvolkswirt Christof Rühl rechnet damit, dass die Preise fallen werden und die Opec mit Förderkürzungen reagieren wird. Einerseits schränken Lieferunterbrechungen in einer Reihe von Förderländern Nordafrikas und des Nahen Ostens die Versorgung ein, andererseits wächst die Förderung aus sogenannten unkonventionellen Vorkommen in Nordamerika, etwa in Schiefergestein oder aus Ölsanden. Laut Rühl ist daher eine kurzfristige Verknappung genauso wahrscheinlich wie ein hohes Angebot. Der „Welt“ sagte er, die Preise können langfristig unter Druck geraten. Über günstigere Benzin- und Ölpreisen können sich die Verbraucherländer aber wohl eher nicht freuen. BP geht mittelfristig davon aus, dass die Opec, das Kartell der Förderländer, die Produktion vor Ende des Jahrzehnts drosseln werde, um einen Preisverfall zu verhindern.

„Der Ölboom in den USA hält die Preise stabil“, so die Fachleute der AMTEX Oil& Gas. Der Ölpreis (Brent) liegt seit drei Jahren relativ stabil über 100 Dollar pro Barrel (zu je 159 Litern). Das Wissen über die wachsende Produktion in den USA ist ein sicherer und einflussreicher Faktor. Kürzlich hatten die USA erstmals ein seit 40 Jahren bestehendes generelles Exportverbot für Rohöl gelockert. Die beiden Ölfirmen Pioneer Natural Resources und Enterprise Products Partners erhielten die Erlaubnis, ab August eine leichte Ölsorte zu exportieren.

„Die USA vergeben in Folge des Fracking-Booms neue Lizenzen für die Öl-Ausfuhr“, so die AMTEX-Experten weiter. „Diese neue Fördermethode eröffnet ihnen die Chance darauf, mit ihrer Fördermenge demnächst Saudi-Arabien und Russland zu überholen“. Interessant bleibt die zeitliche Komponente des Öl-Booms in den USA und Kanada mit den Ausfällen in wichtigen Produktionsländern wie Syrien oder Libyen. Deren Probleme könnten die USA beflügeln.

Weitere Informationen unter www.amtex.us
PRESSEKONTAKT
AMTEX Oil & Gas Inc.
Herr Thomas E. Dill
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
75080 Richardson/Dallas, Texas
+49-40-37 85 43-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AMTEX OIL & GAS INC.

Gegenstand der AMTEX Oil & Gas Inc. ist der Erwerb und Verkauf von Beteiligungen an Erdöl- und Erdgasproduktionen in den USA, einschließlich aller Aufgaben, die mit der Bewertung und der Zahlungs- und Urkundenabwicklung zusammenhängen.
PRESSEFACH
AMTEX Oil & Gas Inc.
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
75080 Richardson/Dallas, Texas
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG