VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
AMTEX Oil & Gas Inc.
Pressemitteilung

AMTEX Oil & Gas: Deutsche wollen keinen Ausbau der Erneuerbaren Energien bei Preissteigerungen

(PM) Dallas, 29.01.2014 - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel kann sich der Zustimmung der Bevölkerung sicher sein. Und wurde – wie das Handelsblatt mit Bezug auf einen unlängst stattgefundenen Handelsblatt-Kongress schreibt – sehr deutlich. Er kritisierte, man müsse die Kosten der Energiewende in den Griff bekommen, sonst sei diese nicht mehr mehrheitsfähig. Schon heute würden viele Bürger die Kosten des Ausbaus von Erneuerbaren Energien als unzumutbare Belastung empfinden.

Dies bestätigt auch das renommierte Demoskopie Allensbach Institut. Danach wären schon heute 63 Prozent der Deutschen nicht mehr bereits, höhere Energiepreise für den Ausbau der Erneuerbaren Energien hinzunehmen. Auch unter den Befürwortern des Ausbaus sei nur eine Minderheit bereit, tiefer in die Tasche zu greifen. Im Gegenteil: 83 Prozent der Befragten sind sogar der Meinung, dass günstigere Strompreise im Vordergrund stehen sollten. Ökostromtarife spielen hier zunehmend eine untergeordnete Rolle. „Man kann also erkennen, dass viele Bürger Bedenken haben, dass die Strompreise weiter steigen“, so die Verantwortlichen der AMTEX GmbH/AMTEX Oil & Gas, die sich auf die Gewinnung konventioneller Energien in den USA spezialisiert haben. In der Tat befürchten laut Allensbach Institut einige sogar gravierende weitere Preissprünge.

Viele schielen daher in Richtung USA. Hier hat eine schiere Gasschwemme dafür gesorgt, dass die Energiepreise historisch niedrig sind. „Wichtig ist dabei ein gesunder Mix aus unterschiedlichsten Energiequellen“, meinen die Experten der AMTEX GmbH/AMTEX Oil & Gas. So haben die USA in den letzten Jahren nicht nur den Ausbau der Windenergie massiv vorangetrieben, sondern eben auch die konventionellen Fördermöglichkeiten. Nicht zuletzt wurde massiv in den Bereich des Fracking investiert. Vielleicht mit etwas zu viel Engagement wie die derzeitige erste Ernüchterung zeigt.

Für Anleger wie die der AMTEX GmbH/AMTEX Oil & Gas bietet der amerikanische Energiemarkt jedoch weiterhin attraktive Gewinnchancen. Die Besitzansprüche an den Anlagen und deren Produktion werden dabei im County Court, dem Pendant zum deutschen Grundbuchamt, eingetragen. Im Bezug auf die geförderten Rohstoffmengen bietet AMTEX GmbH/AMTEX Oil & Gas seinen Investoren volle Transparenz. Die Anleger können die Ergebnisse ihrer Quellen zu jeder Zeit im Internet prüfen. Angeboten werden dabei ausschließlich Multiquellen-Projekte.

Weitere Informationen unter www.amtex.us
PRESSEKONTAKT
AMTEX Oil & Gas Inc.
Herr Thomas E. Dill
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
75080 Richardson/Dallas, Texas
+49-40-37 85 43-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AMTEX OIL & GAS INC.

Gegenstand der AMTEX Oil & Gas Inc. ist der Erwerb und Verkauf von Beteiligungen an Erdöl- und Erdgasproduktionen in den USA, einschließlich aller Aufgaben, die mit der Bewertung und der Zahlungs- und Urkundenabwicklung zusammenhängen.
PRESSEFACH
AMTEX Oil & Gas Inc.
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
75080 Richardson/Dallas, Texas
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG