VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
AMTEX Oil & Gas Inc.
Pressemitteilung

AMTEX Oil & Gas: Bau der Northern-Gateway-Leitung genehmigt

Kanada hat dem Bau der umstrittenen Öl-Pipeline zugestimmt
(PM) Dallas, 23.06.2014 - Die kanadische Regierung hat grünes Licht für den Bau einer neuen Pipeline zur Pazifikküste gegeben. Das Projekt sei in gesamtkanadischem Interesse und dürfe deshalb trotz allen Schwierigkeiten und Bedenken gebaut werden. Ziel ist es, die Ölexporte nach Asien zu steigern. Dementsprechend soll die Northern-Gateway-Pipeline zukünftig mehr als eine halbe Million Barrel Öl am Tag von den Ölsandfeldern der Provinz Alberta zu der Hafenstadt Kitamat transportieren. Von Kitamat aus werden dann planmäßig bis zu 220 große Öltanker jährlich das Öl nach Asien transportieren. Das Projekt wurde auf 7,9 Milliarden kanadische Dollar veranschlagt und enthält 209 zum Teil gewichtige und teure Auflagen.

Bei Umweltschützern findet das Projekt hingegen keine Befürworter. Besonders kritisiert wird der Schiffweg über den Great Bear Rainforest. Sie sehen die dichte Ansammlung von Inseln und Fjorden stark gefährdet. Die Regierung beteuerte in Zusammenarbeit mit dem Pipeline-Betreiber Enbridge alle umwelterforderlichen Bedingungen zu erfüllen.

Die Entscheidung für Northern Gateway war trotz der kontroversen Meinungen sicher: „Beide Leitungen sind für Kanada mit der steigenden Ölsandförderung von großer wirtschaftlicher Bedeutung“, wissen die Experten der AMTEX Oil & Gas. Denn mit 170 Milliarden Barrel nachgewiesener Ölreserven verfügt Alberta über das drittgrößte bekannte regionale Ölvorkommen weltweit. „Derzeit gehen 97 Prozent von Kanadas Ölexporten in die USA. Natürlich will das Land seinen eigenen Kundenkreis mit heimischen Öl erweitern“, so die AMTEX-Experten weiter.

Ende letzten Jahres hatte das kanadische National Energy Board (NEB) in Calgary, das die Oberaufsicht über den Bau und den Unterhalt von Rohrleitungen sowohl für Erdgas als auch für Erdöl innehat, sein Plazet zum Bau der Northern-Gateway-Rohrleitung bekanntgegeben. Dem Entscheid waren eine lange Konsultationsperiode und vielerlei Einsprachen von Indianern und Umweltschützern vorausgegangen. Mit Blick auf die Klimaveränderung sah die Behörde keinen ausreichenden Grund, den Rohrleitungsbau zu verbieten. „Der Abbau des kanadischen Ölsande ist in den letzten Jahren wieder in Bewegung gekommen. Investoren und Energiekonzerne sehen die Vorteile, die das Öl aus Kanadas Teersanden bietet und wissen vor allem die politische Stabilität Kanadas im Gegensatz zu anderen ölproduzierenden Ländern zu schätzen“, bestätigen die AMTEX-Experten.

Weitere Informationen unter www.amtex.us
PRESSEKONTAKT
AMTEX Oil & Gas Inc.
Herr Thomas E. Dill
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
75080 Richardson/Dallas, Texas
+49-40-37 85 43-0
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AMTEX OIL & GAS INC.

Gegenstand der AMTEX Oil & Gas Inc. ist der Erwerb und Verkauf von Beteiligungen an Erdöl- und Erdgasproduktionen in den USA, einschließlich aller Aufgaben, die mit der Bewertung und der Zahlungs- und Urkundenabwicklung zusammenhängen.
PRESSEFACH
AMTEX Oil & Gas Inc.
2140 Lake Park Blvd., Suite 208
75080 Richardson/Dallas, Texas
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG