VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
punktgenau PR
Pressemitteilung

ALTUS AG: Deutsch-Vietnamesisches Solarprojekt gestartet

MP Mappus eröffnet Solaranlage in Hanoi
(PM) Karlsruhe, 25.11.2010 - Am Freitag, den 19. November wurde die von der ALTUS AG realisierte und erste netzgekoppelte PVA in Vietnam auf dem Ministerium für Industrie und Handel (MOIT) in Hanoi offiziell in Betrieb genommen. Rund 30 Vertreter einer deutschen Südostasien-Delegation mit Baden-Württembergs Ministerpräsident Stefan Mappus und Wirtschaftsminister Ernst Pfister an der Spitze sowie der Minister für Industrie und Handel und vietnamesische Vertreter aus Politik und Wirtschaft eröffneten gemeinsam die Photovoltaikanlage auf dem Dach des MOIT.

Für wirtschaftlich aufstrebende Länder wie Vietnam ist Energie ein wichtiger Wachstumsfaktor. Um dem stetig steigenden Energiebedarf gerecht zu werden, setzt das Land auch langfristig auf Erneuerbare Energien.

Im Rahmen des dena-Solardachprogramms zur Auslandsmarkterschließung, das die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) seit einigen Jahren vorantreibt, fanden sich starke Partner: Die ALTUS AG, ein Projektierungsspezialist aus Karlsruhe, die dena und das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mit seiner Exportinitiative für Erneuerbare Energien setzten in Vietnam ein Leuchtturmprojekt für Erneuerbare Energien im Ausland um.

"Das ´dena-Solardachprogramm zur Auslandsmarkterschließung´ soll eine breite Anerkennung der Solartechnologie fördern. Gemeinsam mit Spezialisten vor Ort wird lokale Wertschöpfung initiiert. Dieses Projekt hier in Hanoi ist ein hervorragendes Beispiel dafür und es wurde nur möglich durch die enge Zusammenarbeit aller Partner", erklärt Claudia Vogel, Bereichsleiterin Regenerative Energien bei der dena.

"Licht an" für die Photovoltaikanlage auf dem MOIT

Im Rahmen seiner Südostasienreise mit einer großen Regierungs- und Wirtschaftsdelegation eröffnete der Baden-Württembergische Ministerpräsident Stefan Mappus am letzten Freitag die Anlage. Die Anwesenheit zahlreicher Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien machte deutlich, wie groß das Interesse an deutsch-vietnamesischer Zusammenarbeit im Bereich der Erneuerbaren Energien ist – wissenschaftlich wie wirtschaftlich. "Der Energiebedarf wird weltweit zunehmen und die Nachfrage nach solchen Anlagen entsprechend wachsen. Wenn Regierungen wie hier in Vietnam mit unseren Unternehmen gute Erfahrungen machen, dann werden diese Unternehmen auch künftig mit Sicherheit hohe Nachfrage erfahren", ist sich Ministerpräsident Mappus sicher.

Deutsch-Vietnamesischer Wissenstransfer als Chance

„Mit der Realisierung dieses Projektes und dem dazugehörigen Ausbildungsprogramm an der TU Hanoi konnten wir einen weiteren Impuls für die Marktentwicklung im Bereich der Solartechnologie in Vietnam setzen. Ich hoffe, dass wir durch den mit diesem Leuchtturmprojekt verbundenen Wissens- und Technologietransfer einen Beitrag leisten konnten, um die Solartechnologie aber auch die Erneuerbaren Energien im Allgemeinen in Vietnam zu fördern und das Interesse an diesen innovativen Technologien der Energieversorgung immer mehr voranzutreiben. Dies ermöglicht es letztendlich auch der ALTUS AG, an dem enormen Potenzial der Erneuerbaren Energien in Vietnam zu partizipieren“, erklärt Simon Henigin, Abteilungsleiter Projektentwicklung Ausland bei der ALTUS AG.

Neben der Vorreiterrolle der Anlage als Demonstrationsobjekt steht ganz konkret der Forschungsgedanke im Mittelpunkt. Daher hat die ALTUS AG im Rahmen des dena-Solardachprojekts an der TU Hanoi ein „Zentrum für Photovoltaik“ eingerichtet. Die TU Hanoi erhebt wissenschaftlich fundierte Daten und schafft damit eine wertvolle Grundlage für die Entwicklung der Solartechnologie unter lokalen Bedingungen und deren weitere Verbreitung in Vietnam.

Die Anlage wurde gemeinsam mit Mitarbeitern der TU Hanoi installiert. Darüber hinaus wurde im Rahmen des Projektes ein intensives Schulungsprogramm/Know-how Transfer für Mitarbeiter des Ministeriums und der TU durchgeführt. "Dieses Pilotprojekt mit deutscher Technologie stellt einen Meilenstein für die Einführung der Photovoltaik in Vietnam dar und wird zusammen mit dem Wissenstransfer einen Anstoß zu weiteren Installationen geben", betont Joachim Wolf, Projektleiter der ALTUS AG.

Das Solardachprogramm der dena forciert „Renewables Made in Germany"

Eine Vielzahl der innovativen und aktiven deutschen Solarunternehmen hat das Interesse, weltweit Solartechnologie zu vertreiben. Diese Unternehmen unterstützt die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) mit ihrem „Solardachprogramm zur Auslandsmarkterschließung“ bei einem erfolgreichen Markteintritt. Dabei werden attraktive Projekte im Ausland an deutsche Unternehmen vergeben, die vor Ort „Renewables Made in Germany" präsentieren.

Weitere Informationen: www.altus-ag.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
punktgenau PR
Frau Evi Hierlmeier
Salamanderweg 5
84034 Landshut
+49-871-6606310
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER DIE ALTUS AG

Die ALTUS AG ist eine international tätige Projektentwicklungsgesellschaft für Erneuerbare Energien (Windkraft-, Biogas- und PV-Anlagen) mit Sitz in Karlsruhe. Sie ist 2008 aus dem Zusammenschluss der wat Ingenieursgesellschaft mbH und der ...
ZUM AUTOR
ÜBER DIE DENA

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) mit Sitz in Berlin wurde im Herbst 2000 gegründet. Die Gesellschafter der dena sind die Bundesrepublik Deutschland, die KfW Bankengruppe, die Allianz SE, die Deutsche Bank AG und die DZ BANK AG. Die dena ...
PRESSEFACH
punktgenau PR
Salamanderweg 5
84034 Landshut
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG