VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Dein Texter Jörg Hüttmann
Pressemitteilung

Punktlandung – lückenlos notifiziert und frisch akkreditiert bleibt das AKUSTIK LABOR NORD dem Lärm weiter auf der Spur

Lärm ist nicht nur ein subjektiver Störfaktor, sondern eine exakt messbare Beeinträchtigung unserer Lebensqualität. Der „Tag gegen Lärm“ klärt die Bevölkerung auf, die Prävention übernehmen Spezialisten wie das Team der ALN AKUSTIK LABOR NORD GMBH.
(PM) Lübeck, 29.04.2015 - Heute findet zum 18. Mal der "International Noise Awareness Day“ statt. Das Ziel des in Deutschland als „Tag gegen Lärm“ durchgeführten Aktionstages ist es, auf die gesundheitlichen Risiken der alltäglichen Lärmbelastungen aufmerksam zu machen. Um die komplizierten gesetzlichen Vorgaben bei Immissionsschutzrelevanten Bauvorhaben einzuhalten, werden von Anfang an spezialisierte Akustiklabore in die Planung mit einbezogen.

Diese Labore müssen ihre Eignung durch anspruchsvolle Zertifizierungen nachweisen. Dazu gehört die „Notifizierung“ (siehe unten), die nach neuester Gesetzeslage zwingend eine Akkreditierung voraus setzt. Diese Bedingungen sind aber keineswegs reine Formalitäten. Ganz im Gegenteil.

Knut Rasch hat einen guten Grund ausgiebig zu feiern. Aber eigentlich gar keine Zeit dafür. Der Diplom-Ingenieur ist Geschäftsführer der ALN AKUSTIK LABOR NORD GMBH und hat mit seinem Experten-Team gerade einen wahren Zertifizierungsmarathon hinter sich gebracht. Als erstes Ingenieurbüro für technische Akustik in Schleswig-Holstein hat ALN die Akkreditierung nach der 41. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz bei gleichzeitiger lückenloser Notifizierung erreicht. Dieses Qualitätsmerkmal führt nun zu vermehrten Anfragen, die für Rasch jetzt natürlich erste Priorität haben.

„Notifizierung“ bedeutet die Bekanntgabe als Messstelle für Schall-Immissionsschutz durch die zuständige Landesbehörde. Mit der 41. BImSchV vom Mai 2013 ist hierfür eine aufwendige Akkreditierung durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) notwendig. Den Kernpunkt der Vorbereitungen bildet die Einführung und konsequente Anwendung eines Qualitätsmanagementsystems (QMS). „Glücklicherweise haben wir bereits seit dem Jahre 2005 ein QMS im Einsatz“, freut sich Ellen Grief-Rasch, die sich bei ALN um die administrativen Aufgaben kümmert. Trotzdem war die Akkreditierung noch lange kein Selbstläufer. Verständlich, wenn man sich die negativen Auswirkungen von Lärm auf das persönliche Wohlbefinden als Triebfeder der Gesetzesformulierung betrachtet. Knut Rasch führt weiter aus: „Die Komplexität des Akkreditierungsprozesses leitet sich direkt aus der technisch aufwendigen Durchführung der Messungen ab. Sehr viele Variablen nehmen Einfluss auf die Akustik, beispielsweise eines Heizkraftwerks. Die gesetzlichen Vorgaben müssen auch dann erfüllt werden, wenn alle denkbaren Negativfaktoren auf einmal zusammenkommen.“

Entsprechend erleichtert ist das gesamte Experten-Team der AKUSTIK LABOR NORD GMBH über die erfolgreiche Akkreditierung. Zu den täglichen Aufgaben kamen in der Vorbereitungsphase nämlich viele zusätzliche Überstunden zusammen, die auch nicht vor Schulferien halt machten. „Ich bin immer noch beeindruckt davon, wie engagiert alle Mitarbeiter, egal ob in Kiel oder in Lübeck, an einem Strang gezogen haben um diesen wichtigen Wettbewerbsvorsprung zu erarbeiten“, bemerkt Ellen Grief-Rasch nicht ohne Stolz.

Die lückenlose Durchgängigkeit der Notifizierung sorgte dann auch noch für ein wenig Spannung bei ALN: „Die Weiter-Notifizierung für die nächsten fünf Jahre kam auf den Tag genau fünf Jahre nach der letzten. Und pünktlich vor dem diesjährigen „International Noise Awareness Day“. Eine echte Punktlandung“, schmunzelt Ellen Grief-Rasch.

Knut Rasch freut sich schon auf den Austausch mit den anderen akkreditierten BImschG-Messstellen. Die Experten streben an, sich einmal im Jahr mit den Verantwortlichen im Ministerium zu treffen. „Wir entwickeln natürlich alle einen gewissen Ehrgeiz, die Akkreditierung nicht einfach nur zu schaffen, sondern mit Bravour zu meistern. Es geht uns schließlich um die Gesundheit aller Lebewesen, die durch Lärm beeinträchtigt werden könnten, wie interessierte Bürger jedes Jahr im April am „Tag gegen Lärm“ eindrucksvoll erfahren können. Da gibt sich kein Labor mit der Note ,Ausreichend‘ zufrieden“, fasst der Geschäftsführer der ALN AKUSTIK LABOR NORD GMBH seine Motivation zusammen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
ALN AKUSTIK LABOR NORD GMBH
Frau Ellen Grief-Rasch
Wilhemstraße 2
22558 Lübeck
+49-451-7071311
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Dein Texter Jörg Hüttmann
Herr Jörg Hüttmann
Gotenweg 18
22453 Hamburg
+49-40-53879337
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER ALN AKUSTIK LABOR NORD GMBH

ALN AKUSTIK LABOR NORD GMBH kümmert sich nicht nur als akkreditierte Messstelle um die Umsetzung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes. Die Experten in Kiel und Lübeck haben auch ein feines Ohr für Bau- und Raumakustik. Der Kieler ...
PRESSEFACH
Dein Texter Jörg Hüttmann
Gotenweg 18
22453 Hamburg
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG