VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
K1-Gesellschaft für Kommunikation GmbH
Pressemitteilung

AIKA setzt Qualitätsstandards für die Branche

Was AIKA von anderen Verbänden der Kommunikationswirtschaft unterschiedet, lässt sich schnell auf den Punkt bringen: AIKA ist eine aktive Allianz, kein klassischer Verband.
(PM) Dortmund, 10.04.2013 - Die Allianz formuliert hohe Qualitätsstandards und lebt vom lebendigen Austausch ihrer Mitglieder – zum Nutzen der Agenturen und ihrer Kunden. Der neue Vorstand um den Speyerer Agenturinhaber Carsten Lange hat sich auf die Fahnen geschrieben, diese Qualitätsstandards noch stärker nach außen zu tragen.

Wer Qualität als Markenzeichen durchsetzen will, braucht strenge Regeln. Die gibt es bei AIKA: Wer Mitglied werden will, durchläuft einen strengen Aufnahmeprozess, bei dem die Erfüllung hoher Qualitätskriterien nachgewiesen werden muss. Sie betreffen unter anderem eine wettbewerbsorientierte Positionierung, eine definierte Leistungspalette zum Kunden, ein Qualitätsmanagement und eine profitable kaufmännische Agenturführung. Doch weil die Allianz Qualität nicht als etwas statisches, sondern als einen permanenten Prozess ansieht, stellen sich die Mitglieder immer wieder neuen Herausforderungen – durch ein AIKA-eigenes Weiterbildungsprogramm, Nachwuchsförderung und den engen Austausch untereinander. „AIKA versteht sich als Premium-Verband, der die Prozess- und Ergebnisqualität seiner Mitglieder überprüft,“ hebt Carsten Lange, Geschäftsführer der Werbeagentur Lange + Pflanz hervor. Mit diesem hohen Anspruch schafft die Allianz ein Gütesiegel, das Unternehmen im Agenturdschungel bei der Auswahl des richtigen Partners als Orientierung dienen soll.

Intensiver Austausch schafft Synergien

Als die Allianz inhabergeführter Kommunikationsagenturen Ende 2008 startete, waren Agenturen aus den Sparten Werbung, PR, Media, Event, Internet und Dialog als Gründungsmitglieder dabei. Gemeinsamer Nenner war der Anspruch, das unternehmerische Denken und den Spirit inhabergeführter Agenturen in einen Mehrwert für den Kunden umzumünzen. Carsten Lange: „In den AIKA-Agenturen kocht der Chef persönlich mit. Bei uns ist der unternehmerische Erfolg untrennbar mit dem persönlichen Engagement und dem Herzblut der Inhaber verbunden“. Diese Philosophie und die Tatsache, dass sich bei AIKA verschiedene Professionen zusammengefunden haben, hatte aber auch noch einen anderen Effekt: Von Anfang an pflegten die Mitglieder einen offenen und intensiven Austausch untereinander, um so vom Wissen der Anderen zu profitieren und Synergien zu schaffen. Diese Vertrauenskultur ist bis heute ein Markenzeichen von AIKA. Dabei wird nicht nur eifrig Networking betrieben, sondern man gibt sich auch konkret gegenseitig Hilfestellung, zum Beispiel bei Kundenanfragen nach zusätzlichen Leistungen. Dank der großen Bandbreite innerhalb der Allianz ist es schnell und unkompliziert möglich, für so gut wie alle Anforderungen spezialisierte Agenturen zu finden und diese bei Bedarf ins Boot zu holen.

Qualitätsoffensive für erfolgreiche Kommunikation

Die Anforderungen an eine erfolgreiche Kommunikation steigen permanent. Demzufolge sehen Lange und seine Mitstreiter eine wichtige Aufgabe darin, neue Trends zu erkennen, aufzugreifen und für die Kommunikation zu nutzen. Nicht zuletzt diesem Ziel dienen Diskussionsreihen und Gesprächsforen, wie die „Zukunftswerkstatt“, die AIKA ins Leben gerufen hat. Sie sind Teil einer umfassenden Qualitätsoffensive, mit der die Allianz den Qualitätsgedanken bei allen Mitgliedsagenturen nachhaltig verankern will. „Wir setzen uns ständig mit den aktuellen Anforderungen auseinander, die Unternehmen an ihre Kommunikation stellen,“ betont Carsten Lange.

Die Allianz hat dazu ein umfassendes Weiterbildungsprogramm aufgelegt, von dem alle Agenturen profitieren. Wichtige Bausteine dabei sind die zwei Mal jährlich stattfindenden Thementage, die sich mit aktuellen Entwicklungen und Trends der Branche auseinandersetzen. Konkrete Hilfestellung zu praktischen Themen wie zum Beispiel „Zeitgemäße SEO-Strategien mit Corporate Blogs“ gibt die Seminarreihe AIKA kompakt. Die Seminare werden ergänzt durch Trainingsangebote, etwa zu den Themen „Verkaufen“ oder „Präsentation“. Arbeitsgruppen zu speziellen Fragestellungen und regelmäßige Treffen auf regionaler Ebene runden das Angebot ab. Großen Wert legt die Allianz auch auf die Förderung des Nachwuchses. Dazu dient unter anderem ein Austauschprogramm, bei dem Auszubildende die Möglichkeit haben, im Rahmen von Praktika die Arbeit verschiedener Mitgliedsagenturen kennenzulernen. Alle diese Angebote sollen sicherstellen sicher, dass die mittlerweile 50 AIKA-Agenturen mit einem Höchstmaß an Kompetenz und Professionalität auch schwierigste Kommunikationsaufgaben für ihre Kunden lösen.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
K1-Gesellschaft für Kommunikation GmbH
Frau Susanne Grünert
Sachsenring 40
50677 Köln
+49-221-2227720
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Allianz inhabergeführter Kommunikationsagenturen (AIKA)
Herr Gregor Mönnighoff
Zuständigkeitsbereich: Leiter der Geschäftsstelle
Wandweg 3
44149 Dortmund
+49-231-93 700 2-77
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER AIKA

Die Allianz inhabergeführter Kommunikationsagenturen (AIKA) wählt ihre Mitglieder nach festgelegten Qualitätskriterien aus. Die AIKA-Mitglieder optimieren kontinuierlich ihre Kreativ-, Prozess- und Ergebnisqualität. Die ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
K1-Gesellschaft für Kommunikation GmbH
Sachsenring 40
50677 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG