VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
PR-Agentur PR4YOU
Pressemitteilung

4. ICTM-Forum: Auswege aus den Gesundheitsfallen? Gerade jetzt, mit neuen Technologien und Prozessen!

Der Umbau des Gesundheitswesens mit niedrigeren Kosten und mehr Nutzen ist ein permanentes gesamtgesellschaftliches Großprojekt. Hierzu veranstalten deutsche medienakademie und TÜV Rheinland am 30.05.2011 eine Expertenkonferenz in Köln.
(PM) Köln, 21.03.2011 - Der Umbau des Gesundheitswesens ist ein permanentes gesamtgesellschaftliches Großprojekt mit dem Ziel, effizientere Abläufe, Kosteneinsparungen und mehr Nutzen für den Konsumenten zu schaffen. Wesentliche Einflussfaktoren sind dabei die nicht aufhaltbare demographische Entwicklung, die alle Beteiligten zu Veränderungen zwingen wird, und die dynamische Entwicklung neuer technologischer Ansätze im Bereich der Medizin. Hierzu veranstaltet die deutsche medienakademie, unterstützt vom TÜV Rheinland, das 4. ICTM-Forum am 30.05.2011, 13.00 – 19.00 Uhr, im Hochhaus des TÜV Rheinland, Am Grauen Stein, Köln.

Im Jahr 2005 stellte die WHO fest, dass „E-Health den kostengünstigen und sicheren Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien beschreibt, um die allgemeine Gesundheit zu fördern“. Angesprochen sind demnach vor allem Ansätze im Bereich von IT, der Telekommunikation und der (Neuen) Medien. Offenkundig können aber nicht einzelne Maßnahmen erfolgreich sein, sondern es bedarf zu einer ausgewogenen Strategie eines integrierten Blickes auf Chancen, Risiken und Aktionspotenziale.

Nicht um Politik und Hochglanz, nicht um Bits und Bytes, sondern um diesen integrierten Blick über alle Bereiche von IT , TK- und Medieneinsatz geht es auf dem neuen ICTM-Forum. Die Agenda ist wie immer anspruchsvoll und sehr heterogen besetzt, um keine relevanten Blickwinkel außer Acht zu lassen. Nach einer Übersicht durch den TÜV Rheinland und die Fraunhofer Gesellschaft werden, um verschiedene Facetten potenzieller Anstrengungen und ihre Umsetzungsmöglichkeiten transparenter zu machen, Experten mit sehr unterschiedlichem Hintergrund – von AOK Systems, BKK Gesundheit, der Deutschen Telekom, hc:VISION, SAP und Sana – unter Moderation von Wolfgang G. Lange diskutieren, welche Ansätze erfolgreich sein können. Abgerundet wird die Veranstaltung durch einen Experten-Beitrag aus der Politik: MR Mathias Redders aus dem NRW-Gesundheitsministerium fasst die Optionen für eine deutsche Telematik-Gesundheitsinfrastruktur zusammen.

deutsche medienakademie: Konferenz „E-Health – Neue Prioritäten, Produkte und Prozesse? Szenarien für Auswege aus den Gesundheitsfallen. 30.05.2011, 14.00 bis 19.00 Uhr, im Hochhaus des TÜV Rheinland, Am Grauen Stein, 51106 Köln

Anmeldungen zu der Veranstaltung sind entweder über das Internet unter www.medienakademie-koeln.de/frame.html?seminare/angebotneu.html oder per E-Mail an Monika Banic (deutsche medienakademie GmbH, Im Media Park 8, 50670 Köln, Telefon: +49 (0) 221 57 43 – 72 07, Fax: +49 (0) 221 57 43 – 72 01, E-Mail: banic@medienakademie-koeln.de) möglich.

Verwendung honorarfrei, Beleghinweis erbeten
384 Wörter, 2.962 Zeichen mit Leerzeichen

Weiteres Pressematerial zu dieser Pressemitteilung:
www.pr4you.de/pressefaecher/deutsche_medienakademie
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
PR-Agentur PR4YOU
Herr Dipl.-Kfm., geprüfter PR-Berater (DAPR) Holger Ballwanz
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
+49-30-43734343
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER PR-AGENTUR PR4YOU

Über die PR-Agentur PR4YOU: Die in Berlin ansässige PR-Agentur PR4YOU ist eine Full Service Agentur für Public Relations und Kommunikation. PR4YOU betreut seit 2001 Unternehmen, Institutionen und Personen lokal, regional, national ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
PR-Agentur PR4YOU
Schonensche Straße 43
13189 Berlin
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG