VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Pressedienst der SKB e.V.
Pressemitteilung

25-Jahrfeier der Internationalen Vereinigung von Scientologen (IAS)

Die Internationale Vereinigung von Scientologen (IAS) feierte in diesem Herbst ihr 25-jähriges Bestehen. An der Abendveranstaltung gab es einen Überblick über die Entstehung und Entwicklung der Internationalen Vereinigung der Scientologen.
(PM) München, 22.12.2009 - David Miscavige begrüßte in Saint Hill (England) - zur 25-Jahrfeier der IAS - Tausende Scientologen aus der ganzen Welt. Einleitend gab er an, dass Scientology an einem Punkt angelangt ist, der vor 25 Jahren nicht vorstellbar gewesen wäre. Die Kirchen und Missionen umspannen heute die ganze Welt und die Methoden von L. Ron Hubbard werden in fast jedem Land angewandt.

Bis 1984 hatte die Scientology-Religion noch eine spärliche Präsenz in 39 Ländern. In diesem Jahr wurde die „Internationale Vereinigung von Scientologen“ (IAS) gegründet, um viele Projekte zu unterstützen und die Religion umfangreich zu verbreiten. Heute ist Scientology in 165 Ländern vertreten. Es wurden in 48 Ländern monumentale Gerichtsentscheide erzielt, wodurch die Rechte der Scientologen und die Bekanntmachung der Werke von L. Ron Hubbard sichergestellt wurden.

In 28 Ländern erreichte die Scientology Kirche in den letzten 25 Jahren religiöse Anerkennung. 1984 gab es dies nur in einem Land. Nur 7 Länder hatten Informationsfreiheitsgesetze. Im Verlauf der letzten 25 Jahren haben dies nun 82 Länder, auch aufgrund der Bemühungen der IAS.

In den letzten 25 Jahren stiegen die Dienste durch die vielen von der IAS unterstützten Vereinigungen zur Verbesserung der Gesellschaft um das Zehnfache an. Aufgrund dieser sozialen Einrichtungen gibt es nun 30 Mal mehr Gruppen, die bisher 9,8 Millionen Menschen halfen. Die IAS erreicht vor allem auch Dutzende Millionen weitere Menschen mit den Kampagnen zur Verbreitung von Menschenrechten. Informationen über Drogen und der Verbreitung der Broschüre „Der Weg zum Glücklichsein“.
Die IAS ermöglicht es auch, die Methoden von L. Ron Hubbard gleichgesinnten Organisationen und Regierungen vorzustellen. Dies hat nun ein größeres Ausmaß als in den gesamten früheren Jahren zusammen genommen: 22.000 Gemeinde-, Stadt-, Landes- und Bundesbehörden verwenden oder unterstützen nun die Programme der Scientology Religion.

1984 waren hauptsächlich englischsprachige Dokumente und Bücher von L. Ron Hubbard erhältlich. Gerade mal 16.000 Seiten waren damals übersetzt. Heute sind es weit über 4 Millionen Seiten, die übersetzt wurden. Darüber hinaus wurden die Schriften in 50 Sprachen übersetzt. Das bedeutet, dass bis zu 90 Prozent der Weltbevölkerung die Werke Hubbard´s lesen können.

Die Anzahl der Gruppen, Missionen und Kirchen hat sich allein in den letzten 5 Jahren verdoppelt. In den letzten 12 Monaten gab es zudem mehr Besucher auf den Internetseiten der Scientology, als in den vorherigen 14 Jahren zusammen genommen.
Seitdem die IAS vor 25 Jahren gegründet wurde, vergrößerte sich der Umfang der Scientology um das 25-fache auf der ganzen Welt.

Weitere Informationen:
Pressedienst der SK Bayern e.V., Beichstraße 12, 80802 München, Ansprechpartner: Uta Eilzer, TEL. 089-38607-145, FAX. 089-38607-109, www.skb-pressedienst.de
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Pressedienst der SKB e.V.
Uta Eilzer
Beichstr. 12
80802 München
+49-89-38607145
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER

Grundsätzlich geht es in der Scientology Religion um die spirituelle Erlösung des einzelnen Menschen. Ihr Ziel ist, dem Einzelnen zu helfen, sich und sein Leben von einer spirituellen Grundlage aus zu verstehen und ihn in die Lage zu ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Pressedienst der SKB e.V.
Beichstr. 12
80802 München
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG