VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Munich Wine Company GbR
Pressemitteilung

1586 Lots suchen bei Weinauktion der Munich Wine Company im Internet einen neuen Besitzer

Verkaufquote von 86,6 Prozent: 28. Präsenzauktion bringt hohe Umsätze – Ältester Wein Deutschlands von 1727 kommt unter den Hammer
(PM) München, 12.10.2011 - Bei den Weinauktionen der Munich Wine Company geht es Schlag auf Schlag: Die 28. Präsenzauktion konnte mit Beendigung des Nachverkaufs und mit erneut hohen Umsätzen gerade endgültig abgerechnet werden, da hat bereits die 47. Onlineversteigerung begonnen. Sage und schreibe 1586 Lots mit Raritäten und Kultweinen, aber auch einer Vielzahl schöner und preislich moderater Trinkweine aus aller Welt kommen dabei bis zum 25. Oktober 2011 unter den Hammer.

Entgegen den Tendenzen der vergangenen Wochen auf dem Finanzmarkt und trotz schlechter werdender Konjunkturprognosen ist das Geschäft mit hochwertigen Weinen und Spirituosen „bis dato auf breiter Front wenig beeinflusst“, stellt MWC-Geschäftsführer Stefan Sedlmeyr (Diplom-Sommelier UIW und zugelassener Auktionator) fest. Und so kann sich das einzige rein auf Weinauktionen spezialisierte Münchener Auktionshaus mit Sitz in Deisenhofen erneut über ein „weiteres exzellentes Ergebnis“ bei seiner Herbst-Präsenzauktion freuen.

Bereits die Versteigerung selbst hatte hohe Umsätze gebracht, doch auch der Nachverkauf lief noch einmal richtig gut. Am Ende hatten 920 von 1300 Lots den Besitzer gewechselt, was einer stattlichen Verkaufsquote von 86,6 Prozent entspricht und der MWC einen Auktionsumsatz von rund 520.000 Euro bescherte.

Insbesondere schöne Trinkweine waren im Nachverkauf gefragt. Hier gab es wieder echte Schnäppchen zu machen, weil diese von den Käufern aus Asien bislang – zum Glück für viele Weinfreunde – „verschmäht“ werden. Anders die Situation im High-End-Bereich und bei den Bordeaux: Hier haben sich die Preise auf sehr hohem Niveau stabilisiert. Château Lafite Rothschild gibt nach einer wahren Preisexplosion in den letzten 18 Monaten langsam ein wenig nach. Dafür ziehen aber andere Weine, die in der Lafite-Hysterie zurückgeblieben waren, nun aber an, so z B. Château Mouton Rothschild.

Weinliebhaber, die ihren Keller weiter „aufrüsten“ wollen, haben jetzt bereits die nächste Gelegenheit dazu. Seit wenigen Tagen und noch bis 25. Oktober 2011, 22 Uhr, läuft die nächste Onlineversteigerung bei der MWC, erneut mit einem Riesenangebot an Weinen. Insgesamt 1586 Lots aus aller Welt mit einem Warenwert von rund 300.000 Euro (gemessen am unteren Katalogpreis) sind aufgeboten. Die Weine von der Einzelflasche bis zur Original-Holzkiste mit 12 Flaschen kommen aus 18 Ländern und von knapp 600 Erzeugern.

An der Spitze stehen natürlich mit einer besonders großen Auswahl wieder die Kultweine aus Bordeaux. Aber auch die Freunde großer Burgunder und Rhône-Weine, feiner Kreszenzen aus Italien (vor allem Toskana und Piemont), Spanien und Österreich, berühmter Weine aus Übersee, von Spezialitäten wie Port und Madeira, exquisiter Champagner und erlesener Spirituosen werden auf ihre Kosten kommen. Kenner der Auktionsszene wissen, dass die Munich Wine Company außerdem eine Topadresse für den Handel mit deutschen Weinschätzen ist. Bei der 47. Onlineauktion steht eine ganz besondere Rarität im Katalog, nämlich der älteste Wein Deutschlands: eine 0,35-Liter-Flasche 1727er Rüdesheimer Apostelwein vom Bremer Ratskeller mit einem Schätzpreis zwischen 990 und 1980 Euro.

Schwer fällt derzeit die Prognose, wie es auf dem Weinauktionsmarkt weitergehen und wann der Durst des asiatischen Marktes gestillt sein wird. Bei der Munich Wine Company rechnet man aber damit, dass die kommende Weihnachtsauktion am 10. Dezember 2011 möglicherweise eine der letzten Gelegenheiten sein wird, die extrem hohen Preise mitzunehmen. Einlieferungen für die Auktion nimmt die MWC noch bis 7. November 2011 entgegen. Alle Informationen dazu sowie den Katalog der laufenden Onlineversteigerung finden Interessierte auf der MWC-Homepage www.munichwinecompany.com .
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Munich Wine Company GbR
Herr Stefan Sedlmeyr
Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
+49-89-67805550
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MUNICH WINE COMPANY

Die Munich Wine Company (MWC) ist das erste Münchener Weinauktionshaus und hat ihren Sitz in Deisenhofen vor den Toren der bayerischen Landeshauptstadt. Gegründet wurde sie im Herbst 2004 durch zwei Männer, die ihre Leidenschaft ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Munich Wine Company GbR
Jägerstraße 2
82041 Deisenhofen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG