VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
IBS AG
Pressemitteilung

15. IBS:expertenkreis

Die bedeutende Qualitätsmanagement-Veranstaltung diesmal unter dem Motto „Produktivität und Qualität steigern – Kosten reduzieren – Kunden begeistern!“
(PM) Höhr-Grenzhausen, 27.09.2011 - Der IBS:expertenkreis hat sich zu einer der bedeutendsten Qualitätsmanagement-Veranstaltungen in Deutschland etabliert. Bis zu 200 Teilnehmer informierten sich in den letzten Jahren über die neuesten Trends im Bereich Qualitäts-, Produktions- und Traceability-Management. Die Veranstaltung wird in diesem Jahr erneut am Stammsitz der IBS AG in Höhr-Grenzhausen stattfinden. Das Motto lautet in 2011: „Produktivität und Qualität steigern – Kosten reduzieren – Kunden begeistern!“ Beginn der Abendveranstaltung ist am 26. Oktober. Im Rahmen des Gala Dinners wird Professor Roland Jochem von der Technischen Universität Berlin eine Dinner Speech zum Thema „Was kostet Qualität?“ halten.

Am Folgetag werden Managementvertreter aus den unterschiedlichsten Industriebranchen über maßgebliche Qualitäts-, Produktions- und Traceability-Themen referieren. Die Teilnehmer erwarten auch in diesem Jahr viele interessante Vorträge. Als Referenten werden wieder Kundenvertreter namhafter Firmen sprechen, wie zum Beispiel Porsche, BorgWarner, Liebherr, TRW, Rees Zerspanungstechnik und Löhr Präzisionsfedern. Zwischen den Vorträgen wird – wie auch schon in den Vorjahren – eine direkte Diskussion zwischen Teilnehmern und Referenten möglich sein.
Professor Markus Glück vom Technologie Centrum Westbayern bietet einen Ausblick auf die Produktion 2020 und die Bedeutung von Traceability-Systemen. Sie helfen beim zentralen Problem der Produzentenhaftung und bei der Prozessoptimierung in der betrieblichen Praxis. Sie eröffnen im Schadensfall eine rasche Eingrenzung vom Fehler betroffener Baugruppen und ermöglichen bei Rückrufaktionen erhebliche Kosteneinsparungen für Lieferanten und Kunden. Ein nicht zu unterschätzender Mehrwert ergibt sich darüber hinaus aus der erzielten Transparenz der Fertigungsabläufe. Systematisch strukturiert, schnittfrei vertikal in die IT-Landschaft integriert und effizient visualisiert, eröffnen Traceability-Systeme eine erheblich effizientere Prozessgestaltung und eine nachhaltige Optimierung zentraler Abläufe. Eine bis zu 30 % höhere Wertschöpfung ist durchaus möglich!

Uwe Grundmann von der ARC Advisory Group erläutert die Erfolgsfaktoren zur Produktivitäts- und Qualitätssteigerung von der Produktentstehung bis zur Produktbewährung. In einem weiteren Vortrag von Markus Hornberger vom Fraunhofer IPA und Torsten Schulz aus dem Hause IBS wird das Thema des Energiemanagement näher betrachtet.

Die Moderation des Expertenkreises wird wie im vergangenen Jahr Herr Professor Tilo Pfeifer übernehmen. Professor Pfeifer war in seiner beruflichen Laufbahn unter anderem Inhaber des Lehrstuhls Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement an der RWTH Aachen.

Mehr Informationen zum „IBS:expertenkreis“ inkl. Anmeldemöglichkeit finden sich im Internet unter www.ibs-expertenkreis.de .
PRESSEKONTAKT
IBS AG
Herr Stefan Ströder
Zuständigkeitsbereich: Public Relations
Rathaustraße 56
56203 Höhr-Grenzhausen
+49-2624-9180-475
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER IBS AG

Die IBS AG zählt zu den führenden Anbietern von unternehmensübergreifenden Standardsoftwaresystemen und Beratungsdienstleistungen für das industrielle Qualitäts-, Produktions, Traceability- und Compliance-Management. ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
IBS AG
Rathausstraße 56
56203 Höhr-Grenzhausen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG