VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Dr. Janusch - medien service
Pressemitteilung

100% Ökostrom: Futtermittelhersteller Mühe setzt ab sofort auf Wasserkraft

Führendes Unternehmen aus der Pet-Branche setzt auf aktiven Klimaschutz!
(PM) Langenhahn, 10.11.2010 - Umwelt und Natur im Fokus: Die Markus Mühle GmbH aus Langenhahn im Westerwald hat umstrukturiert. Als einer der größten Futtermittelhersteller in Deutschland setzt das Unternehmen ab sofort auf Wasserkraft. Die positive Energiebilanz: Rund 800 Tonnen CO2 werden jedes Jahr vermieden!

Der Strombedarf der Markus Mühle GmbH liegt bei 1,5 Millionen kWh pro Jahr. Die Philosophie von Geschäftsführer Markus Olberts: ‚Im Einklang mit der Natur – diese Aussage trifft den Grundkern unserer Firmenpolitik.’ Ein Anspruch, der sich nun auch im gesamten Produktionsablauf widerspiegelt. ‚Unser eigenes Blockheizkraftwerk, das wir mit Biomasse betrieben haben, reichte nicht mehr aus – unser Output an Tiernahrung ist einfach zu groß.’

Jetzt nutzt das Unternehmen Wasserkraft aus einer deutschen Anlage am Inn. Sein Partner ist das Elektrizitätswerk Hammermühle aus Selters. Die Versorgungsgesellschaft, die seit über 100 Jahren Kunden mit Strom beliefert, hat sich um eine maßgeschneiderte Lösung gekümmert. ‚1,5 Millionen kWh – das entspricht dem Jahresverbrauch von rund 450 Haushalten mit drei bis vier Personen,’ erklärt Harald Schott. Der Geschäftsführer des E-Werks hat gemeinsam mit der Markus Mühle ein Konzept erarbeitet, das auf zwei Ebenen funktioniert. ‚Zum einen setzt es auf ökologische Stromerzeugung, zum anderen auf einen ökologisch-ökonomischen Aspekt – also eine hohe Wirtschaftlichkeit beim Verbrauch.’

Eckdaten, die dem Team der Markus Mühle im täglichen Produktionsprozess wichtig sind. ‚Dabei nehmen wir gern in Kauf, dass Wasserkraft teurer ist als der Einsatz herkömmlicher Stromquellen. Für uns ist das ein Beitrag zum aktivem Umwelt- sowie Klimaschutz,’ sagt Peter Doepp. Doch der Pressesprecher der Markus Mühle will mehr: ‚Der Anfang ist gemacht, aber unser CO2-Ergebnis lässt sich weiter optimieren. Wir erarbeiten jetzt ein Energie-Handbuch, um Ressourcen strategisch noch effizienter zu nutzen.’ Parallel gibt es regelmäßige Checks und Unterstützung durch die Profis der Hammermühle. So werden demnächst zusätzliche Tonnen des gefährlichen Treibhausgases Kohlenstoffdioxid eingespart!

Die Markus Mühle gehört mit der kompletten Umstellung auf Wasserkraft zu den ersten Unternehmen, die in Rheinland Pfalz konsequent auf Nachhaltigkeit setzen. Die Spezialisten aus dem Westerwald entwickeln naturnahe und artgerechte Produkte für Hunde, Katzen und Pferde. Sie sind Marktführer im Segment kaltgepresste Hundevollkost – und einziger Futtermittelhersteller in Rheinland Pfalz. Tochterfirma LUPOSAN GmbH & Co.KG hat sich auf Nahrungsergänzung spezialisiert.

Das Familienunternehmen ist seit 40 Jahren erfolgreich in ganz Europa. Allein über 1000 Tonnen kaltgepresstes Futter verlassen jeden Monat das Werk, 2000 Wiederverkäufer in elf Ländern sind zu beliefern – Tendenz steigend. Parallel werden neue Absatzgebiete erschlossen – eigene Marken wie die Diät-Linie ‚Lupovet’ positioniert. Gerade sind ein weiteres Logistik- sowie Schulungszentrum fertiggestellt worden. Eine 40-köpfige Kernmannschaft sorgt in der Zentrale für einen reibungslosen Ablauf.
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Dr. Janusch - medien service
Frau Dr. Daniela Janusch
Widdersdorfer Strasse 217b
50825 Köln
+49-0221-2870184
E-Mail senden
Homepage
PRESSEKONTAKT
Markus-Mühle GmbH
Herr Peter Doepp
Zuständigkeitsbereich: Pressesprecher
Unterer Mühlenweg 8
56459 Langenhahn
+40-02663-9146910
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER MARKUS MÜHLE GMBH

Vor über 40 Jahren entwickelte der Müllermeister Josef Olberts sein Konzept für artgerechte und naturnahe Tierernährung und legte damit den Grundstein für das heutige Unternehmen der Markus-Mühle GmbH. Dieses Konzept hat bis heute Gültigkeit.
PRESSEFACH
Dr. Janusch - medien service
Widdersdorfer Strasse 217b
50825 Köln
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG