VOLLTEXTSUCHE
Pressearchiv
Haus der Technik e.V.
Pressemitteilung

„1. Essener Gefahrstofftage“ am 17.-18. Mai 2011 im Essener Haus der Technik

Branchentreffen rund um das Thema „Gefahrstoffe“ mit begleitender Ausstellung bietet Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch
(PM) Essen, 17.03.2011 - Seit dem 01. Dezember 2010 gilt die neue Gefahrstoffverordnung. Praktisch jedes deutsche Unternehmen ist mit Gefahrstoffen tätig. Die sich daraus ergebenden Gefahren für Sicherheit, Gesundheit, Brandschutz und Umwelt stellen einen häufig unterschätzten, aber existenziell wichtigen Bestandteil eines Unternehmens dar. Ein effektives und umsichtiges Gefahrstoffmanagement unter Berücksichtigung technischer, baulicher und organisatorischer Maßnahmen ist daher unerlässlich, wird durch die GefStoffV aber auch gefordert.

Der Unternehmer ist verpflichtet, die mit der Arbeit verbundene Gefährdung zu erfassen und zu beurteilen. Dies muss von einer fachkundigen Person vorgenommen werden - z. B. dem Gefahrstoffbeauftragten. Ein Gefahrstoffbeauftragter berät die Geschäftsleitung und alle für den Umgang mit Gefahrstoffen verantwortlichen Personen in allen Fragen der Auswahl und des Umgangs mit Gefahrstoffen.

Die 1. Essener Gefahrstofftage am 17.-18. Mai 2011 im Haus der Technik werden in Kooperation mit namhaften Partnern und renommierten Referenten (u.a. Praxisbeiträge von Behörden, Berufsgenossenschaften, Hochschule und Großunternehmen wie BASF, EVONIK und VW) durchgeführt.

Auf zwei Tage konzipiert ist das Ziel der Essener Gefahrstofftage, zu den derzeit wichtigen Themen des Gefahrstoffmanagements umfassende Informationen und Anregungen für Fachleute und Interessenten anzubieten. Untermalt wird die Tagung von einer umfassenden begleitenden Fachausstellung, auf der Hersteller und Dienstleister ihre neuesten Produkte präsentieren.

13 aktuelle Vorträge sind mit anschließender Diskussion geplant und geben praxisnahe und nachvollziehbare Hilfen zur Umsetzung. In zwei zusätzlichen Praxisvorträgen werden auch die Gefahren, die sich bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen ergeben, mit Versuchen näher erläutert. Auf die aktuellen Geschehnisse und Industrieschadensfälle wird ebenfalls eingegangen. Ein Fachvortrag zum Sachstand REACh rundet das Programm ab.

Das ausführliche Veranstaltungsprogramm erhalten Interessierte auf Anfrage beim Haus der Technik, Tel. 0201/1803-344 (Frau Stossun) oder direkt hier: www.gefahrstofftage.eu
ANLAGEN
PRESSEKONTAKT
Haus der Technik e.V.
Herr Kai Brommann
Hollestraße 1
45127 Essen
+49-201-1803251
E-Mail senden
Homepage
ZUM AUTOR
ÜBER HAUS DER TECHNIK E.V.

1927 in Essen gegründet, ist das Haus der Technik (HDT) heute nicht nur das älteste, sondern auch eines der führenden unabhängigen Weiterbildungsinstitute für Fach- und Führungskräfte Deutschlands. Rund 15.000 ...
DRUCKEN| VERSENDEN | RSS-FEED |
SOCIAL WEB
PRESSEFACH
Haus der Technik e.V.
Hollestraße 1
45127 Essen
zum Pressefach
Anzeige
PRESSEARCHIV
Anzeige
BUSINESS-SERVICES
© novo per motio KG